Ü40 vom Post-TSV jubelt

Post TSV links und SUS Pivitsheide rechts
Foto privat

Am Samstag, 02.02.2019 richtete der SV Eintracht Jerxen – Orbke die AH Ü40 Stadtmeisterschaften aus. Marc Winter und seine Mannschaft hatten Organisation, Regie und Verpflegung fest im Griff.

Acht Mannschaften gingen an den Start und boten den Zuschauern spannende Spiele.

In der Gruppe 1 setzte sich der Post TSV Detmold als Gruppenerster durch. Der Kampf um Platz zwei war etwas enger . Am Ende reichte dem RSV Klüt ein Unentschieden, um sich gegen Hiddesen-Heidenoldendorf für das Halbfinale zu qualifizieren.

In der Gruppe zwei beherrschte SUS Pivitsheide souverän das Geschehen und wurde mit drei Siegen Gruppenerster. Der zweite Platz war auch in dieser Gruppe hart umkämpft. SV Diestelbruch – Mosebeck und TUS Eiccholz-Remmighausen  trafen mit ausgeglichenem Tor- und Punktverhältnis aufeinander. Aufgrund der mehr geschossenen Tore hätte den Diestelbruchern ein Unentschieden gereicht. Doch die Eicholzer agierten zielstrebiger und qualifizierten sich für das Halbfinale .

Im ersten Halbfinale spielte RSV Klüt gegen SUS Pivitsheide und unterlag mit 0:1. Das zweite Halbfinale bestritten Post-TSV Detmold gegen TUS Eichholz-Remmighausen mit 2:1 als Sieger.

Im anschließenden Neunmeterschießen um Platz 3 hatte TUS Eichholz-Remmighausen gegen den RSV Klüt die besseren Nerven und setzte sich mit 3:2 durch.

Im Finale zwischen Post TSV Detmold und SUS Pivitsheide konnte Post früh mit 1:0 in Führung gehen . SUS Pivitsheide hielt lange dagegen, konnte den Ball aber nicht im Netz der Postler unterbringen. Am Ende hieß es dann 2:0 für Post-TSV.

Unter dem Jubel der Anhänger konnte der Stadtpokal der Stadtwerke Detmold entgegen genommen werden .