Tag: AH

Ü50 AH Stadtmeister ist der RSV Klüt

Im Rahmen des Sportfestes vom TUS Eichholz-Remmighausen wurden am Sonntag morgen den 01.09.19 die Stadtmeisterschaften der AH Ü50 ausgetragen.

Vier Teilnehmer mit SV Diestelbruch-Mosebeck, SUS Pivisheide, RSV Klüt und dem Ausrichter TUS Eichholz-Remmig spielten um den Wanderpokal der Stadtwerke Detmold. Bis zum letzten Spiel blieb offen , wer sich über den Sieg freuen darf. Im letzten Spiel des Tages standen sich dann RSV Klüt und SUS Pivisheide gegenüber. SUS Pivisheide ging als leichter Favorit ins Spiel. Dennoch gewann der RSV Klüt am Ende mit 3:1 und konnte den Pokal als neuer Stadtmeister mit nach Hause nehmen.

Eichholz – Klüt 0:0    Diestelbruch -Pivisheide  0:3  Eichholz – Pivisheide  0:0  Diestelbruch – Klüt 0:3  Eichholz -Diestelbruch 1:1  Pivisheide -Klüt 1:3

1. RSV Klüt                                        6:1     7

2. SUS Pivisheide                             4:3     4

3. TUS Eichholz-Remmighausen   1:1     3

4. SV Diestelbruch-Mosebeck        1:7     1

Post TSV Ü32 siegt in Heiligenkirchen

Am Freitag Abend 28.06.19 hatte Detlef Schröder mit seiner Crew zu den Stadtmeisterschaften der Ü32 nach Heiligenkirchen auf den Kunstrasenplatz eingeladen . Die Mannschaften von SUS Pivitsheide, SV Diestelbruch-Mosebeck, Türkgücü Detmold und Post TSV Detmold spielten in einer Gruppe um den Stadtmeistertitel der Ü32. Der Veranstalter musste leider kurzfristig absagen , da nicht ausreichend Spieler zur Verfügung standen . Am Ende war es ein knapper Ausgang zwischen Post TSV und Türgücü. Beide Mannschaften trennte am Ende nur das Torverhältnis. Beide Mannschaften blieben ohne Gegentor , der Post TSV Detmold hatte nur zwei Tore mehr erzielt und durfte über den Erfolg jubeln.

SUS wird Ü32 Stadtmeister

Am Sonntag Nachmittag 17.2.19 trafen zehn Mannschaften in der Bonhoeffer Halle in Detmold aufeinander. In zwei Gruppen wurde hart um den Einzug in das Finale der Stadtmeisterschaften Ü32 gekämpft.

Für das Halbfinale qualifizierten sich SV Hakedahl, SUS Pivitsheide,  SV Diestelbruch-Mosebeck und SG Hiddesen -Heidenoldendorf. Obwohl der SV Hakedahl Verlustpunktfrei durch die Vorrunde ging, konnten sie sich nicht für das Finale qualifizieren und waren SUS Pivitsheide mit 1:3 unterlegen. Im zweiten Halbfinale setzte sich der Gastgeber Diestelbruch-Mosebeck mit 2:1 gegen SG Hiddesen-Heidenoldendorf durch. Im anschließenden Neunmeter schießen um Platz 3 hatte dann die SG Hiddesen-Heidenoldendorf gegen SV Hakedahl die besseren Nerven und gewann mit 2:1.  Im Finale trafen SUS Pivitsheide und SV Diestelbruch-Mosebeck aufeinander. Als Veranstalter hätte Diestelbruch-Mosebeck sicher gerne den Wanderpokal der Stadtwerke Detmold mit nach Hause genommen, doch SUS Pivitsheide war an diesem Tag einfach stärker und nahm den Pokal verdient mit einem 3:0 Sieg entgegen.

 

Stadtmeister Ü50 entscheidet sich vom Punkt

Am Sonntag morgen 17.2.19 traten acht Vereine an und kämpften um den Stadtpokal der Stadtwerke Detmold. Im Verlauf der Gruppenspiele kristallisierten sich Hiddesen-Heidenoldendorf in der einen Gruppe und SUS Pivitsheide in der anderen Gruppe als heiße Anwärter auf den Ü50 Titel heraus. Der für die Qualifikation  des Halbfinale wichtige zweite Platz war in der einen Gruppe mit dem RSV Klüt schnell ermittelt. In der anderen Gruppe ging es zwischen TUS Eicholz-Remmighausen und FSV Pivitsheide enger zu. Der TUS kam schließlich weiter . In den Halbfinalen traf SUS Pivitsheide auf den RSV Klüt und gewann mit 2:0 im zweiten Halbfinale musste das Neunmeter schießen für die Entscheidung sorgen. Hiddesen-Heidenoldendorf setzte sich mit 3:2 gegen TUS Eicholz-Remmighausen durch. Im anschließenden Neunmeter schießen um Platz 3 hatte der TUS Eicholz-Remmighausen dann die besseren Nerven und gewann mit 1:0 gegen den RSV Klüt . Das Finale bestritten dann SUS Pivitsheide und Hiddesen-Heidenoldendorf. Ein Spiel was von beiden Mannschaften auf Augenhöhe geführt wurde und lange hin und her ging. Am Ende musste die Entscheidung am Neunmeter Punkt getroffen werden. Hier hatte dann wieder Hiddesen-Heidenoldendorf die besseren Nerven und ging mit 3:2 als jubelnder Stadtpokalsieger vom Feld.

Ü40 vom Post-TSV jubelt

Post TSV links und SUS Pivitsheide rechts
Foto privat

Am Samstag, 02.02.2019 richtete der SV Eintracht Jerxen – Orbke die AH Ü40 Stadtmeisterschaften aus. Marc Winter und seine Mannschaft hatten Organisation, Regie und Verpflegung fest im Griff.

Acht Mannschaften gingen an den Start und boten den Zuschauern spannende Spiele.

In der Gruppe 1 setzte sich der Post TSV Detmold als Gruppenerster durch. Der Kampf um Platz zwei war etwas enger . Am Ende reichte dem RSV Klüt ein Unentschieden, um sich gegen Hiddesen-Heidenoldendorf für das Halbfinale zu qualifizieren.

In der Gruppe zwei beherrschte SUS Pivitsheide souverän das Geschehen und wurde mit drei Siegen Gruppenerster. Der zweite Platz war auch in dieser Gruppe hart umkämpft. SV Diestelbruch – Mosebeck und TUS Eiccholz-Remmighausen  trafen mit ausgeglichenem Tor- und Punktverhältnis aufeinander. Aufgrund der mehr geschossenen Tore hätte den Diestelbruchern ein Unentschieden gereicht. Doch die Eicholzer agierten zielstrebiger und qualifizierten sich für das Halbfinale .

Im ersten Halbfinale spielte RSV Klüt gegen SUS Pivitsheide und unterlag mit 0:1. Das zweite Halbfinale bestritten Post-TSV Detmold gegen TUS Eichholz-Remmighausen mit 2:1 als Sieger.

Im anschließenden Neunmeterschießen um Platz 3 hatte TUS Eichholz-Remmighausen gegen den RSV Klüt die besseren Nerven und setzte sich mit 3:2 durch.

Im Finale zwischen Post TSV Detmold und SUS Pivitsheide konnte Post früh mit 1:0 in Führung gehen . SUS Pivitsheide hielt lange dagegen, konnte den Ball aber nicht im Netz der Postler unterbringen. Am Ende hieß es dann 2:0 für Post-TSV.

Unter dem Jubel der Anhänger konnte der Stadtpokal der Stadtwerke Detmold entgegen genommen werden .

FSV Pivitsheide holt AH Ü40 Titel

Am Freitag, 6.7.18 hatte das Team um Carsten Fischer zu den Stadtmeisterschaften Ü40 auf den Sportplatz an der Oerlinghauser Str. eingeladen. Leider gelang es nur drei Vereinen eine Mannschaft zusammen zu bekommen. So entschlossen sich die Organisatoren mit Hin- und Rückrunde den Stadtmeister auszuspielen.

Die Mannschaften von SV Diestelbruch-Mosebeck, TUS Eichholz-Remmighausen und FSV Pivitsheide lieferten sich spannende Spiele. Am Ende konnte sich der FSV Pivitsheide mit drei Siegen und einem Unentschieden vor dem TUS Eichholz-Remmighausen und SV Diestelbruch-Mosebeck durchsetzen und behielt den Pokal für sich.

Am Rande des Turniers wurde intensiv über die Zukunft zur Durchführung der Stadtmeisterschaften diskutiert. Das wird im Herbst bei der AH Versammlung ein wichtiger Programmpunkt werden.

RSV Klüt neuer Stadtmeister AH Ü50

Der neue Stadtmeister RSV Klüt, der den Sieg seinem verstorbenen Sportkameraden Henry Heerde stifteten

Stadtmeisterschaften Alte Herren Ü50 am 02.09.2017 im Rahmen des Altherren-Sportfest vom TuS Eichholz-Remmighausen e.V.
Zur frühen Stunde fanden sich am Samstag, 02.09.2017 insgesamt 5 Mannschaften auf dem Kunstrasenplatz in Remmighausen ein um den Stadtmeister der Alten Herren Ü50 zu ermitteln. Folgende Mannschaften hatten sich angemeldet:

  • TuS Eichholz-Remmighausen (Titelverteidiger)
  • RSV Klüt
  • Post-TSV Detmold
  • SuS Pivitsheide
  • FC Augustdorf

Der FC Augustdorf nahm außerhalb der Wertung zum Stadtmeister teil, somit wurde der Stadtmeister Ü50 zwischen den restlichen vier Teams ermittelt.
Gespielt wurde jeder gegen jeder, sodass jedes Team insgesamt 4 Spiele zu bestreiten hatte. Auch wenn es kein „echtes“ Finale gab, wurde das Spiel zwischen dem RSV Klüt und dem TuS Eichholz-Remmighausen zum Finale. Beide Teams hatten sich bis dahin sehr gut geschlagen (Klüt: 3 Siege; Remmighausen: 2 Siege und 1 Unentschieden). In einem spannenden, packenden Spiel Stand am Ende ein torloses Unentschieden. Die Freude beim RSV Klüt war also groß, sie waren somit neuer Stadtmeister der Alten Herren Ü50. Dem Titelverteidiger aus Eichholz-Remmighausen blieb nur der undankbare zweite Platz, und das obwohl kein Spiel verloren und kein Tor kassiert wurde.
Zur Vervollständigung hier noch das Gesamtklassement vom diesjährigen Turnier:

  1. RSV Klüt
  2. TuS Eichholz-Remmighausen
  3. SuS Pivitsheide
  4. Post TSV Detmold
  5. FC Augustdorf

Herzlichen Glückwunsch an den neuen Stadtmeister Alte Herren Ü50, dem RSV Klüt!

Dirk Rose

SUS Pivitsheide holt Ü 40 Cup

soccerAuch in diesem Jahr trafen sich wieder acht Mannschaften und spielten um den begehrten Ü 40 Wanderpokal der Stadtwerke Detmold.

Carsten Fischer und seine Crew hatten das Turnier auf dem Kunstrasenplatz von FSV Pivitsheide gut organisiert und sorgten so für einen reibungslosen Ablauf.

In spannenden Gruppenspielen qualifizierten sich SUS Pivitsheide gegen Hiddesen – Heidenoldendorf und Post TSV Detmold gegen Diestelbruch.

SUS Pivitsheide erreichte durch ein 4:2 nach Neunmeterschießen das Finale und Post TSV Detmold konnte sich nach regulärer Spielzeit mit 3:1 qualifizieren.

Weiterlesen

Post SV Detmold verteidigt den Ü-35 Titel

Post SV Detmold Ü35

Post SV Detmold Ü35

Am Freitag, 13.06.2014 wurden auf dem Sportplatz in Heiligenkirchen die diesjährigen Stadtmeisterschaften der Ü-35-Fußballmannschaften ausgetragen. Insgesamt 4 Mannschaften kämpften um den Wanderpokal der Stadtwerke Detmold.

Sieger wurde der Post SV Detmold vor dem SUS Pivitsheide.

Der Sportverband gratuliert zur Titelverteidigung und dankt dem Ausrichter, der Spielgemeinschaft Berlebeck-Heiligenkirchen und seinen zahlreichen Helfern.

Bildschirmfoto 2014-06-20 um 12.45.35

Souveräner Sieg von Ditib Detmold

Ditib_01In einem mit 6 Mannschaften gut besetztem Teilnehmerfeld setzte sich am 02.02.2014 bei den Ü35 Hallenstadtmeisterschaften Ditib Detmold in souveräner Manier durch. Ungeschlagen kämpften sie sich am Sonntagnachmittag durch die Spiele und untermauerten so ihren verdienten Sieg. Die vermeintlichen Favoriten wie Titelverteidiger Post SV Detmold oder SUS Pivitsheide waren an diesem Tag schlichtweg chancenlos. Am Ende erreichte SUS Pivitsheide den zweiten Platz und Post SV Detmold den dritten Platz. Auf den weiteren Plätzen landete TUS Eichholz-Remmighausen; Spvg Berlebeck/Heiligenkirchen und VFL Hiddesen. So nahm Ditib Detmold unter dem Jubel seiner Fans den begehrten Pokal der Stadtwerke Detmold mit auf die Heimreise. Damit hatte der RSV Klüt auch das zweite Turnier an diesem Tag mit seinen vielen Helfern gut über die Bühne gebracht.