Die Mitgliederversammlung des Sportverbandes Detmold e.V. wird verschoben

Die Veranstaltung findet nicht statt; ein neuer Termin wird zu gegebener Zeit bekannt gegeben!

……………………………………………………………………………..

Einladung zur Mitgliederversammlung am 24. März 2020
in den Räumen der Stadtwerke Detmold GmbH
Beginn 19.00 Uhr

Tagesordnung:

  1. Begrüßung und Grußworte
  2. Ehrungen
  3. Berichte
  4. Entlastung der Kassenwartin und des Vorstandes
  5. Verabschiedung Haushaltplan 2020
  6. Neuwahlen laut Satzung
  7. Wahlen aufgrund von Vakanzen
  8. Bestätigung des Jugendvorstandes
  9. Aktuelles aus der Sportverwaltung
  10. Sportförderung der Stadtwerke
  11. Förderprogramm „Moderne Sportstätten 2022“
  12. Jubiläum 50 Jahre Sportverband Detmold e. V.
  13. Termine
  14. Anträge
  15. Mitteilungen, Anfragen und Verschiedenes

Details entnehmen Sie bitte den anliegenden Dokumenten:
TOP MV 2020

Der Familiensporttag findet nicht statt

> > Download Plakat als PDF < <

> > Download FLYER als PDF < <

Sportler-Ehrung für das Jahr 2019 im kl. Festsaal der Stadthalle Detmold am 26.2.2020

Foto: H.-J. Dörrer

Es muss schon etwas Besonderes gewesen sein, wenn abends bei heftigen Hagel und Schneeschauern Menschen den Weg zur Detmolder Stadthalle suchen, denn im gut gefüllten Festsaal fand die Sportler-Ehrung der Stadt Detmold und des Sportverbands statt unter der launigen Moderation von Frank Schröder, bekannte Stimme von Radio Lippe.

Es galt insgesamt 99 Sportlern, 16 Mannschaften und 20 Einzelsportlern Dank und Anerkennung für die außerordentlichen Leistungen mit Urkunden und kleinen Geschenken auszusprechen.
Die musikalische Eröffnung kam von der Band des Christian-Dietrich-Grabbe-Gymnasiums unter Leitung von Markus Wischer, dessen vierzehn Musiker auch in kurzen Teil-Soli glänzten.
In den Grußworten von Bürgermeister Rainer Heller und Karl-Heinz Danger, Vorsitzender des Stadtsportverbands, schimmerte eine Botschaft über den Tellerrand hinaus: Ohne Breitensport in den Vereinen sind die Grundlagen des Spitzensports über die Region hinaus nicht denkbar. Stützen herfür sind die ehrenamtlichen Tätigkeiten vieler Helferinnen und Helfer im organisierten Sport. Das kleine sportliche Pflänzchen „Sports4kids“ ist in Detmold zu einem stattlichen Baum geworden. Förderung von Sportstättenbau mit einhergehenden Sanierungen läuft derzeit in Detmold an. Stolz schwang in Dangers Hinweis, dass unter dem Dach des größten Sportverbands in Lippe 20.000 Sportler in 60 Sportvereinen aktiv sind, denen Dank für ihren Einsatz im Training und Wettkampf gebühre. Darum war es beiden Rednern eine Freude, die Sportler auszuzeichnen.

Die Kunstturnvereinigung glänzte mit der neunjährigen Mia Lutkova, mit Katelyn Müller und Miriam Bergmann, die jeweils den 1. Rang im Nachwuchswettkampf, -talentcup bzw. NRW-Landesmeisterschaft im Geräteturnen belegten. Nicht weniger erfolgreich war das Grabbe-Gymnasium, dessen Teilnehmer neben den eigenen Erfolgen das Erleben der Paralympics im Olympiastadion Berlin als Highlight ansahen.

Elias Sansar von der LG Lage-Detmold als Dauer-Sieger des Hermanns- und Residenzlaufs benannte Trainingsfleiß als Voraussetzung für seine Erfolge in den Landschaftsläufen.

Emma Caspari als Teilnehmerin bei den Jugend-Europameisterschaften im Orientierungslauf klärte darüber auf, dass die Läufe nach Karte und Kompass bestritten würden und elektronisch überprüft werde, ob die festgelegten Geländepunkte tatsächlich angelaufen wurden.

Die Startgemeinschaft OWL mit der Leichtathletik-Männermannschaft Ü 40 hatte in der Anforderung von acht Disziplinen einen dritten Platz bei der Deutschen Meisterschaft und einen ersten Platz in der NRW-Landesmeisterschaft belegt.

Weiterlesen

Landesmeisterschaften im Ringen in Detmold

Lia Feline Mass für DJM qualifiziert

Gemeinsame Freude: Lia und Michael Gruhl nach dem gelungenen Wettkampf

Ein kleines Teilnehmerfeld von fünf Turnerinnen war am vergangenen Wochenende in Bünde zu den westfälischen Jugendmeisterschaften in den Altersklassen AK 12 bis 15 angetreten. Erklärtes Ziel war es dabei, die Qualifikation  für die nationalen Titelkämpfe zu schaffen, die am 28./29. März in Berkheim bei Stuttgart stattfinden. Keine leichte Aufgabe, wenn man bedenkt, dass angesichts des frühen Wettkampftermins die Vorbereitungszeit verflixt knapp war.

Diejenige Turnerin, die neben den hohen Leistungsanforderungen mit dieser zusätzlichen Hürde am besten zurechtkam, war Lia Feline Mass von der KTV Detmold. Von ihren Betreuern Michael und Sabine Gruhl optimal eingestellt, gelang ihr ein fehlerfreier Wettkampf. Mit großer Konzentration absolvierte sie in der AK 12 Ihren Vierkampf, in dem sie am Schwebebalken mit 12,20 Punkten die Tageshöchstwertung aller Teilnehmerinnen turnte. Am Schluss hatte sie mit 43,75 Zählern die Qualifikationsnorm von 37 Punkten klar übertroffen und sich damit für  ihre erste Deutsche Meisterschaft gesichert. Ein tolles Ergebnis, über das sich auch Michael und Sabine Gruhl freuten, die mit ihrem Schützling fürs Erste zufrieden waren, auch wenn sie gleichzeitig noch Luft nach oben sehen. „Aber in den verbleibenden fünf Wochen verbleibt uns noch genügend Zeit, um an den Übungen noch ein wenig zu feilen.“ 

Bericht und Fotos: H.-J. Dörrer

Indiaca: Klassenerhalt geschafft

(Foto: Timo Roesler)

Die Mixed 2 des CVJM Pivitsheide kann sich schon jetzt auf den vorzeitigen Klassenerhalt in der Indiaca-Oberliga freuen. Nach dem Aufstieg von der Verbandsliga in die Oberliga des WTB im vergangen Jahr, war das angesagte Ziel zum Saisonbeginn den Klassenerhalt zu schaffen. Am vorletzten Spieltag reichte ein Sieg gegen Hausdülmen 2 mit 3:1 Sätzen aus. Die Niederlage gegen Wattenscheid mit 0:3 konnte die Freude über den Klassenerhalt nicht schmälern. Das mit Abstand jüngste Team in der Oberliga mit einem Durchschnittsalter von 19 Jahren hat damit als „Underdog“ sich bei den etablierten Teams einen Namen verschaffen können.

Die Basis der Mixed 2 in Pivitsheide sind die Nachwuchsspieler der Jugend Mixed 15-18 Jahre, dazu kommen noch ehemalige Jugendspieler die in den letzten beiden Jahren aus Altersgründen zu den Erwachsenen wechseln mussten und zwei Routiniers. Diese Mischung aus jungen und erfahrenen Spielern mit einem etablierten Trainer, war eine sehr gute Basis für die Saison. Auf insgesamt 14 Spielern und Spielerinnen konnte der Trainer Stephan Kästner in der aktuellen Spielzeit zurückgreifen.

Lara Petry

Einladung zum Jugendtag 2020

Einladung zum Jugendtag

Dieser findet am

  • Mittwoch, den 04. März 2020
  • um 19:00 Uhr
  • im Vereinshaus des SV Eintracht Jerxen Orbke e.V.
    Lagesche Straße 191, 32756 Detmold

statt

Tagesordnung:

  1. Begrüßung & Feststellung der Beschlussfähigkeit
  2. Detmolder Familiensporttag 2020
  3. Sports4Kids
  4. Rückblick 2019 (Jahresbericht)
  5. Wahl der / des stellvertretenden Vorsitzenden Sportjugend
  6. Termine / Ausblick 2020
  7. Verschiedenes

Wir bitten um zahlreiches Erscheinen.

Details entnehmen Sie bitte auch dem anliegenden Dokument:
Einladung Jugendtag 2020

Der Sportverband sucht eine/einen FSJler

Stadtmeisterschaften Ü40 am 09.02.20 fallen aus.

Leider müssen die Stadtmeisterschaften AH Ü40 am Sonntag 09.02.20 ausfallen. Es sind leider nicht ausreichend Teilnehmer zusammen gekommen, die ein Turnier machbar machen.

SUS Pivitsheide wieder Ü32 Stadtmeister

Foto privat
Stadtpokalsieger SUS Pivitsheide

Sonntag Nachmittag 02.02.20 traten die Ü32 Mannschaften in der Dietrich Bonhoeffer Halle an. Insgesamt sieben Mannschaften wollten den Pokal der Stadtwerke Detmold mit nach Hause nehmen. Jeder gegen jeden war der festgelegte Modus vom Veranstalter Post TSV Detmold. Im Verlauf des Turnier kristalisierten sich SUS Pivitsheide und die Mannschaft des Veranstalter als Favoriten heraus. Zum Schluss konnte nur noch das Torverhältnis entscheiden. Da agierte SUS Pivitsheide zielorientiert und sicher und konnte den Stadtpokal jubelnd entgegen nehmen.

Foto privat

Foto privat