Category: Allgemein

123 Sportlerinnen und Sportler geehrt. Drei Ehrungen aus besonderem Anlass

Sportler-Ehrung (Foto: Stadt Detmold)

Sportler-Ehrung (Foto: Stadt Detmold)

123 Sportlerinnen und Sportler aller Altersgruppen aus elf Vereinen erhielten bei der Sportler-Ehrung für das Jahr 2017 eine Auszeichnung für ihre besonderen sportlichen Leistungen. Eine beeindruckende Bilanz für das Sportjahr 2017.

Bürgermeister Rainer Heller weiß: „Die Medaillen und Pokale sind die sichtbaren Zeichen für Bestleistungen der Detmolder Sportlerinnen und Sportler. Gute Platzierungen werden erst ermöglicht durch Anstrengungen, die über die Trainingsstunden hinausgehen. Es freut mich daher besonders, heute über 100 Ehrungen vornehmen zu dürfen.“ Ergänzend dankt Karl-Heinz Danger, 1. Vorsitzender des Sportverbands Detmold, Eltern und Verwandten, die „vieles auf sich nehmen, damit ihre Kinder Sport ausüben können und ohne die die sportlichen Erfolge so nicht möglich wären“.

Tradition hat die Ehrung aus besonderem Anlass, die in diesem Jahr an drei Vertreter, die sich für die Detmolder Sportlandschaft verdient gemacht haben. In Abwesenheit geehrt wurde Detlef Wilberg, der bereits seit mehr als 50 Jahren Mitglied im TuS Eichholz-Remmighausen ist und dort viele neue Gruppen installierte. Besonders geehrt wurde zudem Reiner Missling vom Sportverband Detmold. Er war viele Jahre im Sportverband aktiv und gestaltete das Verbandsleben richtungsweisend mit. Die dritte Ehrung aus besonderem Anlass ging an den Sportverband-Vorsitzenden Karl-Heinz Danger, den Bürgermeister Rainer Heller mit dieser Auszeichnung überraschte: „Gemeinsam haben wir bereits zahlreiche Projekte umgesetzt und werden dies auch hoffentlich weiter tun. Karl-Heinz Danger ist ein starker Motor für den Sport in Detmold. Für seinen unermüdlichen Einsatz möchte ich mich herzlich bedanken.“

Stadt Detmold

Broschüre zur Sportler-Ehrung: Sportlerehrung 2017

„MattJazz-Party“ endet mit Rekordversteigerung zugunsten der Aktion Sports4Kids

PDF LZ 30.6.18

Projekt „Sports4Kids“ mit Sportfest gestartet

v.l.n.r.: Karl-Heinz Danger (Vorsitzender des Sportverbandes Detmold), Frank Hilker (Kämmerer und I. Beigeordneter der Stadt Detmold) und Michael Peuker (Stadt Detmold) mit Sohn Jonathan präsentieren den Sports4Kids-Gutschein und das Maskottchen „Hermi“.
Foto: Stadt Detmold

Mit einem Sportfest Anfang Juni startete das Projekt „Sports4Kids“ offiziell in Detmold. Bei Spiel, Spaß und Sportvorführungen bekamen alle Detmolder Kinder, die bis dato in 2018 ihren vierten Geburtstag gefeiert haben, ihren Gutschein von Detmolds Kämmerer und Projektinitiator Frank Hilker sowie Karl-Heinz Danger, Vorsitzender des Sportverbandes Detmold, überreicht.

„Sport und Bewegung sind wichtig für eine gesunde Entwicklung von Kindern. Mit dem Gutschein soll allen Detmolder Kindern die Möglichkeit gegeben werden, in einem Verein Sport zu machen. Natürlich erhoffen wir uns, dass die Kinder auch nach dem kostenlosen Jahr weiter im Sportverein Mitglied bleiben“, so Frank Hilker. Eingerahmt wurde das Sportfest mit Vorführungen des TuS Eichholz-Remmighausen, des Sandokai Detmold und der Sportfreunde Berlebeck-Heiligenkirschen. Zudem boten Vereine, Kindertagesstätten und die Handballabteilung des HSG Blomberg-Lippe mit Schirmherrin Gisa Klaunig Sportspiele für die jungen Besucher an. Die Kinder, die ihren Gutschein nicht beim Sportfest abgeholt haben, bekommen ihn per Post nach Hause geschickt. In Zukunft erhalten die Kinder die Gutscheine zu ihrem vierten Geburtstag in ihrer Kindertagesstätte. Sollte ein Kind keinen Kindergarten besuchen, können die Eltern den Gutschein beim Fachbereich 2 – Jugend, Schule, Sport der Stadt Detmold anfordern.

Das Ziel von Sports4Kids ist es, Spaß an Spiel, Sport und Bewegung schon in jungen Jahren zu vermitteln und nachhaltig im Alltag von Kindern zu verankern. Dafür erhält jedes Detmolder Kind zum vierten Geburtstag einen Gutschein im Wert von 50 Euro über eine einjährige Mitgliedschaft in einem Detmolder Sportverein. Erprobt wird das Programm bereits seit einigen Jahren in Bielefeld. In der Residenz setzt die Stadt Detmold das Projekt in Kooperation mit dem Sportverband Detmold e. V. um. Finanziert wird Sports4Kids durch eine Sockelfinanzierung im städtischen Haushalt sowie durch die Sponsoren Sparkasse Paderborn-Detmold und LIONS Club Detmold.

Alle Informationen zum Projekt Sports4Kids sowie eine Übersicht über die Detmolder Sportangebote finden Sie auch im Internet unter sports4kids.detmold.de.

Stadt Detmold

LZ-Bericht über die Veranstaltung: Link

Über vier Jahrzehnte im Sport engagiert: Verdienstkreuz am Bande für Klaus Brand aus Detmold

Durch sein langjähriges Engagement, vor allem für die Belange im sportlichen Bereich, hat Klaus Brand anerkennenswerte Verdienste erworben. Im Rahmen einer Feierstunde mit musikalischer Untermalung und vielen persönlichen Worten nahm er deshalb jetzt das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland aus den Händen von Lippes Landrat Dr. Axel Lehmann entgegen. „Sie sind mit Tatkraft und Energie in sportlichen, sozialen und politischen Bereichen für das Allgemeinwohl in Lippe aktiv und haben Herausragendes geleistet“, betonte Lehmann in seiner Laudatio.

Seine eigenen sportlichen Tätigkeiten begann Brand bereits 1957 als aktiver Turner, Fußball- und Handballspieler. Sowohl im Fußball als auch im Handball erwarb er zudem die Trainer B-Lizenz.

1971 gründete Klaus Brand im Alter von 22 Jahren die Leichtathletik-Abteilung des „Turnvereins Blomberg von 1866 e. V.“, deren Leitung er seither ununterbrochen innehat. Der Schwerpunkt seines Wirkens im Bereich der Leichtathletik liegt in der gezielten Talentsicherung und Talentförderung. In seiner Funktion als Leiter der Leichtathletik-Abteilung des TV Blomberg gründete der Würdenträger 1974 mit drei weiteren Vereinen die leistungsorientierte „Leichtathletik Gemeinschaft Lippe-Süd – Verein zur Förderung der Leichtathletik e. V.“ (LG Lippe-Süd). Dieser vereinsübergreifende Zusammenschluss mehrerer Vereine führt zu gemeinsamen Trainings- und Wettkampftätigkeiten. Das Training der Talente aus der Region an einem Standpunkt verfolgte das Ziel, möglichst viele Qualifikationen für finale Wettkämpfe auf nationaler und internationaler Ebene in allen leichtathletischen Disziplinen zu erreichen. Seit der Gründung der LG Lippe-Süd fungiert der Detmolder dort als Trainer im Mehrkampfbereich für die Altersgruppen A, B und Schüler/innen. Mittlerweile haben Athleten, die bei der LG Lippe-Süd die Grundlagen der Leichtathletik erlernt haben, an deutschen Meisterschaften, Europa- und Weltmeisterschaften sowie an Olympischen Spielen erfolgreich teilgenommen und Medaillen errungen.

Weiterlesen

Reiner Missling sortiert „Diensttrikots“ neu

LZ vom 15.05.2018

Hase „Hermi“ läuft mit bei Sports4Kids

Taufe Maskottchen Sports4Kids (Foto: Stadt Detmold)

Kita „Hiddeser Berg“ und Kita „Senfkorn“ gewinnen Namenswettbewerb

Hase „Hermi“ begleitet ab sofort das Projekt „Sports4Kids“: In einer kleinen Feierstunde in der Kita „Hiddeser Berg“ taufte Detmolds Kämmerer und I. Beigeordneter Frank Hilker das Maskottchen zusammen mit Kindern der Kitas „Hiddeser Berg“ und „Senfkorn“ im Beisein von Gästen des Sportverbandes Detmold e. V., der Sparkasse Paderborn-Detmold und des Lions Club Detmold auf seinen neuen Namen.

Ein Maskottchen ohne Namen ist kein richtiges Maskottchen. Deswegen waren alle Detmolder Kitas aufgerufen, sich in einem Wettbewerb einen Namen für den Hasen auszudenken. 60 kreative und einfallsreiche Vorschläge sind daraufhin bei der Stadt Detmold eingegangen. Geworden ist es dann „Hermi“, denn: „Es sollte kein eindeutiger Jungen- oder Mädchenname sein, damit sich alle Kinder angesprochen fühlen. Außerdem soll der Name zeigen, dass der Hase zu Detmold gehört, denn wir leben ja auch alle hier“, erklärte Frank Hilker. Eingereicht hatte den Namensvorschlag die Kita „Hiddeser Berg“. Als Preis überreichte Frank Hilker einen Gutschein für Spielgeräte in Höhe von 150 Euro. Den zweiten Platz belegt die Kita „Senfkorn“, die den Vorschlag „Hoppi-Hermi“ eingereicht hatte. Freuen darf sich die Kita „Senfkorn“ über einen 100-Euro-Gutschein für Spielgeräte. Zudem erhalten alle Kitas, die sich am Wettbewerb beteiligt haben, Gutscheine für die Detmolder Freibäder.

Das Projekt „Sports4Kids“ soll Spaß an Spiel, Sport und Bewegung schon in jungen Jahren vermitteln und nachhaltig im Alltag von Kindern verankern. Erprobt wird das Programm bereits seit einigen Jahren in Bielefeld. Die Stadt Detmold bringt das Projekt zusammen mit dem Sportverband Detmold e. V. nun nach Detmold. Dabei erhält jedes Detmolder Kind zum vierten Geburtstag einen Gutschein im Wert von 50 Euro über eine einjährige Mitgliedschaft in einem Detmolder Sportverein. Finanziert wird das Projekt durch eine Sockelfinanzierung im städtischen Haushalt. Gefördert wird das Projekt in Detmold von der Sparkasse Paderborn-Detmold als Hauptsponsor und dem Lions Club Detmold.

Der Start des Projekts und damit die Ausgabe der ersten Gutscheine werden im Sommer 2018 erfolgen. Dazu ist für den 09. Juni eine Auftaktveranstaltung für alle interessierten Bürgerinnen und Bürger mit Spiel und Spaß geplant. Über das Programm wird vorab rechtzeitig informiert.

Pressemitteilung der Stadt Detmold

Fußballliebhaber und Sportbegeisterte für den 1. FOOOOOTBALLLL- Cup gesucht

Liebe Fußballliebhaber und Sportbegeisterte,

das diesjährige Europäische Straßentheaterfestival Detmold „Bildstörung“ bietet ein ganz besonderes Highlight zum Mitmachen!

Den ersten FOOOOTBALLLL Bildstörungs-Cup vom 19. – 21.05.2018

Bei FOOOOTBALLLL werden dem bekannten Fußballspielfeld zwei weitere Spielfelder im rechten Winkel hinzugefügt und schon verändert sich alles! Gespielt wird gleichzeitig auf vier Feldern, mit vier Teams, vier Toren und einem Ball.

Die Möglichkeit, Tore zu schießen ist somit, wie die Anzahl der Gegner verdreifacht. Der Schwierigkeitsgrad erhöht sich, aber auch die Chancen und Strategien der Teams. Die ursprünglichen Fußballregeln bleiben dabei größtenteils erhalten.

WER SPIELT MIT?

Gesucht werden Vereinsspieler, Kneipenmannschaften, Hobby-Kicker, Betriebsmannschaften und alle Fußball- und Sportbegeisterte, die Lust haben, an diesem besonderen Fußballspiel teilzunehmen.

Du hast kein eigenes Team? Kein Problem, melde dich einfach bei uns und werde Teil eines neuen FOOOOTBALLLL-Teams!

Du bist Schieds- oder Linienrichter oder kennst welche? Super, denn wir suchen auch Schieds- und Linienrichter, die darauf achten, dass die Regeln beim 1. Bildstörungs-Cup eingehalten werden.

Spiel-Infos:

  • pro Team: 8 Spieler inkl. Torwart
  • Spielzeit: 4 x 10 Minuten, mit je 5 Minuten Pause
  • Spielort: Detmolder Brunnenwiese
  • Teilnahme ab 16 Jahren
  • Jede/r Spieler und Spielerin erhält eigene FOOOOTBALLLL / Bildstörung T-Shirts.

Wie das ganze auf dem Spielfeld aussieht, kannst du hier sehen: https://www.youtube.com/watch?v=S9asReaUDVo

Anmeldungen und Fragen einfach an das KulturTeam/Stadt Detmold richten:
kulturteam@detmold.de oder 05231-977920

Sportliche Grüße
A. Marleen Gresförder
Stadt Detmold
FB 8 – Kultur, Tourismus, Marketing und Bildungseinrichtungen
KulturTeam
Charles-Lindbergh-Ring 10
32756 Detmold
+49 5231 977 910
m.gresfoerder@detmold.de
www.detmold.de

Jahreshauptversammlung: Sportverband Detmold sorgt für Kontinuität und trägt gleichzeitig neue Projekte vor

Die Repräsentanten der Stadt, Stadtwerke und Sportverband bei der Mitgliederversammlung (Foto: P. Pantze)

Die bisherige Arbeit im Interesse der Detmolder Sportvereine weiter konstruktiv leisten und dabei für neue Projekte werben – das war das beherrschende Thema der diesjährigen Hauptversammlung des Sportverbands in den Räumen der Stadtwerke Detmold. Jörg Karlikowski, Geschäftsführer der Stadtwerke, nutzte in seinem Grußwort die Gelegenheit, auf den Graffiti-Wettbewerb für die Wasserversorgungsanlage Pivitsheide hinzuweisen, für den im Kundenmagazin der Stadtwerke Detmold eine Bürgerabstimmung vorgesehen ist. Sportverbands-Vorsitzender Karl-Heinz Danger würdigte das großzügige Sponsoring der Stadtwerke, mit deren Hilfe 50.000 € jährlich zur Förderung des Sports an die Sportvereine ausgekehrt werden konnten. Bürgermeister Heller ergänzte das Thema unter Hinweis auf das Sportstättenmodernisierungsprogramm und den Masterplan Sport.

Frank Hilker, Kämmerer der Stadt Detmold, stellte das Projekt Sports4Kids den Delegierten der Detmolder Sportvereine vor. Details siehe gesonderter Bericht.

Weiterlesen

Helen Stapela lebt das Ehrenamt!

Das ist ein hervorragendes Beispiel für ehrenamtliche Arbeit im Sportverein!
…. und die Autorin hat noch vergessen zu erwähnen, dass Helen auch viele Jahre als Stellvertretende Organisationswartin im Sportverband Detmold tätig war!
Danke und weiter so!

Die Initiative Ehrenamt des Landessportbundes NRW ist nun auch in Detmold angekommen

Der Sportverband Detmold hat die Aufforderung des LSB sofort aufgegriffen und in die Tat umgesetzt; die neue Initiative wurde von Patrick Busse, Mitarbeiter des Landessportbundes, auf der Mitgliederversammlung des Sportverbandes vorgestellt. So wurde festgestellt, dass zwar generell das freiwillige Engagement in unserer Gesellschaft steigt, aber aufgrund der Rahmenbedingungen die Anforderungen zunehmen und so es schwerer wird, Ehrenamtler für die Vereine zu gewinnen.

Erschwert wird das häufig auch durch eine Überalterung in den Vorständen der Vereine mit veralteten Strukturen; eine Verjüngung sollte mit ins Kalkül gezogen werden. Junge Menschen und Frauen sind in Leitungsfunktionen seltener feststellbar.

Demzufolge sind Maßnahmen zwecks Gewinnung und Bindung von Ehrenamtlern sinnvoll und erforderlich; das ist das Ziel der neuen Initiative des LSB. Der LSB unterstützt die Vereine vor Ort und bietet dazu verschiedene Aktionen an (siehe www.sportehrenamt.nrw/). Die Nachhaltigkeit der Initiative ist durch das Fünf-Jahresprogramm mit den verschiedenen Handlungsfeldern gewährleistet.

Der Sportverband ist auch bei den Tagen der Ehre dabei: Am 14.5.18 findet auf dem Hiddeser Bent eine Dankeschön-Veranstaltung für alle Sportabzeichen Helfer und Prüfer.

Weiterlesen