Category: Stadtmeisterschaften

Ü50 AH Stadtmeister ist der RSV Klüt

Im Rahmen des Sportfestes vom TUS Eichholz-Remmighausen wurden am Sonntag morgen den 01.09.19 die Stadtmeisterschaften der AH Ü50 ausgetragen.

Vier Teilnehmer mit SV Diestelbruch-Mosebeck, SUS Pivisheide, RSV Klüt und dem Ausrichter TUS Eichholz-Remmig spielten um den Wanderpokal der Stadtwerke Detmold. Bis zum letzten Spiel blieb offen , wer sich über den Sieg freuen darf. Im letzten Spiel des Tages standen sich dann RSV Klüt und SUS Pivisheide gegenüber. SUS Pivisheide ging als leichter Favorit ins Spiel. Dennoch gewann der RSV Klüt am Ende mit 3:1 und konnte den Pokal als neuer Stadtmeister mit nach Hause nehmen.

Eichholz – Klüt 0:0    Diestelbruch -Pivisheide  0:3  Eichholz – Pivisheide  0:0  Diestelbruch – Klüt 0:3  Eichholz -Diestelbruch 1:1  Pivisheide -Klüt 1:3

1. RSV Klüt                                        6:1     7

2. SUS Pivisheide                             4:3     4

3. TUS Eichholz-Remmighausen   1:1     3

4. SV Diestelbruch-Mosebeck        1:7     1

Stadtmeisterschaften 2019 im Schießen

Stadtmeisterschaften Schießen Foto: K. H. Knuck

Stadtmeisterschaften Schießen
Foto: K. H. Knuck

Der Schützenverein „Einigkeit“ Meiersfeld-Rödlinghausen e. V. richtet in der Zeit vom 13. August  bis 16. September 2019 die diesjährigen Stadtmeisterschaften in verschiedenen Waffenarten aus.

Details siehe Ausschreibung:
Stadtmeisterschaften Schießen 2019. Ausschreibung
Einladung und Siegerehrung 2019

Post TSV Ü32 siegt in Heiligenkirchen

Am Freitag Abend 28.06.19 hatte Detlef Schröder mit seiner Crew zu den Stadtmeisterschaften der Ü32 nach Heiligenkirchen auf den Kunstrasenplatz eingeladen . Die Mannschaften von SUS Pivitsheide, SV Diestelbruch-Mosebeck, Türkgücü Detmold und Post TSV Detmold spielten in einer Gruppe um den Stadtmeistertitel der Ü32. Der Veranstalter musste leider kurzfristig absagen , da nicht ausreichend Spieler zur Verfügung standen . Am Ende war es ein knapper Ausgang zwischen Post TSV und Türgücü. Beide Mannschaften trennte am Ende nur das Torverhältnis. Beide Mannschaften blieben ohne Gegentor , der Post TSV Detmold hatte nur zwei Tore mehr erzielt und durfte über den Erfolg jubeln.

SUS wird Ü32 Stadtmeister

Am Sonntag Nachmittag 17.2.18 trafen zehn Mannschaften in der Bonhoeffer Halle in Detmold aufeinander. In zwei Gruppen wurde hart um den Einzug in das Finale der Stadtmeisterschaften Ü32 gekämpft.

Für das Halbfinale qualifizierten sich SV Hakedahl, SUS Pivitsheide,  SV Diestelbruch-Mosebeck und SG Hiddesen -Heidenoldendorf. Obwohl der SV Hakedahl Verlustpunktfrei durch die Vorrunde ging, konnten sie sich nicht für das Finale qualifizieren und waren SUS Pivitsheide mit 1:3 unterlegen. Im zweiten Halbfinale setzte sich der Gastgeber Diestelbruch-Mosebeck mit 2:1 gegen SG Hiddesen-Heidenoldendorf durch. Im anschließenden Neunmeter schießen um Platz 3 hatte dann die SG Hiddesen-Heidenoldendorf gegen SV Hakedahl die besseren Nerven und gewann mit 2:1.  Im Finale trafen SUS Pivitsheide und SV Diestelbruch-Mosebeck aufeinander. Als Veranstalter hätte Diestelbruch-Mosebeck sicher gerne den Wanderpokal der Stadtwerke Detmold mit nach Hause genommen, doch SUS Pivitsheide war an diesem Tag einfach stärker und nahm den Pokal verdient mit einem 3:0 Sieg entgegen.

 

Stadtmeister Ü50 entscheidet sich vom Punkt

Am Sonntag morgen 17.2.19 traten acht Vereine an und kämpften um den Stadtpokal der Stadtwerke Detmold. Im Verlauf der Gruppenspiele kristallisierten sich Hiddesen-Heidenoldendorf in der einen Gruppe und SUS Pivitsheide in der anderen Gruppe als heiße Anwärter auf den Ü50 Titel heraus. Der für die Qualifikation  des Halbfinale wichtige zweite Platz war in der einen Gruppe mit dem RSV Klüt schnell ermittelt. In der anderen Gruppe ging es zwischen TUS Eicholz-Remmighausen und FSV Pivitsheide enger zu. Der TUS kam schließlich weiter . In den Halbfinalen traf SUS Pivitsheide auf den RSV Klüt und gewann mit 2:0 im zweiten Halbfinale musste das Neunmeter schießen für die Entscheidung sorgen. Hiddesen-Heidenoldendorf setzte sich mit 3:2 gegen TUS Eicholz-Remmighausen durch. Im anschließenden Neunmeter schießen um Platz 3 hatte der TUS Eicholz-Remmighausen dann die besseren Nerven und gewann mit 1:0 gegen den RSV Klüt . Das Finale bestritten dann SUS Pivitsheide und Hiddesen-Heidenoldendorf. Ein Spiel was von beiden Mannschaften auf Augenhöhe geführt wurde und lange hin und her ging. Am Ende musste die Entscheidung am Neunmeter Punkt getroffen werden. Hier hatte dann wieder Hiddesen-Heidenoldendorf die besseren Nerven und ging mit 3:2 als jubelnder Stadtpokalsieger vom Feld.

Ü40 vom Post-TSV jubelt

Post TSV links und SUS Pivitsheide rechts
Foto privat

Am Samstag, 02.02.2019 richtete der SV Eintracht Jerxen – Orbke die AH Ü40 Stadtmeisterschaften aus. Marc Winter und seine Mannschaft hatten Organisation, Regie und Verpflegung fest im Griff.

Acht Mannschaften gingen an den Start und boten den Zuschauern spannende Spiele.

In der Gruppe 1 setzte sich der Post TSV Detmold als Gruppenerster durch. Der Kampf um Platz zwei war etwas enger . Am Ende reichte dem RSV Klüt ein Unentschieden, um sich gegen Hiddesen-Heidenoldendorf für das Halbfinale zu qualifizieren.

In der Gruppe zwei beherrschte SUS Pivitsheide souverän das Geschehen und wurde mit drei Siegen Gruppenerster. Der zweite Platz war auch in dieser Gruppe hart umkämpft. SV Diestelbruch – Mosebeck und TUS Eiccholz-Remmighausen  trafen mit ausgeglichenem Tor- und Punktverhältnis aufeinander. Aufgrund der mehr geschossenen Tore hätte den Diestelbruchern ein Unentschieden gereicht. Doch die Eicholzer agierten zielstrebiger und qualifizierten sich für das Halbfinale .

Im ersten Halbfinale spielte RSV Klüt gegen SUS Pivitsheide und unterlag mit 0:1. Das zweite Halbfinale bestritten Post-TSV Detmold gegen TUS Eichholz-Remmighausen mit 2:1 als Sieger.

Im anschließenden Neunmeterschießen um Platz 3 hatte TUS Eichholz-Remmighausen gegen den RSV Klüt die besseren Nerven und setzte sich mit 3:2 durch.

Im Finale zwischen Post TSV Detmold und SUS Pivitsheide konnte Post früh mit 1:0 in Führung gehen . SUS Pivitsheide hielt lange dagegen, konnte den Ball aber nicht im Netz der Postler unterbringen. Am Ende hieß es dann 2:0 für Post-TSV.

Unter dem Jubel der Anhänger konnte der Stadtpokal der Stadtwerke Detmold entgegen genommen werden .

Detmolder Stadtmeister 2018 im Schießen

(Foto: Karl-Heinz Knuck)

Die besten Schützen in diesem Jahr sind:

Jan-Henrik Niederhöfer und Lucas Verspay vom SV Einigkeit Meiersfeld-Rödlinghausen im freihand Schießen mit dem Luftgewehr. (259 Ringe)

Wolfgang Schmidt vom SV Einigkeit Meiersfeld-Rödlinghausen im aufgelegt Schießen mit dem Luftgewehr. (300 Ringe)

Jürgen Ude vom Polizei SV Detmold mit der Luftpistole freihand. (352 Ringe)

Rolf Klöpping vom Polizei SV Detmold mit der Luftpistole aufgelegt (287 Ringe), mit der Sportpistole Kleinkaliber freihand (280 Ringe) und mit dem 357 Magnum Revolver. (374 Ringe)

Michael Pfeffer vom Polizei SV Detmold mit der Sportpistole Kleinkaliber aufgelegt. (291 Ringe)

Ulrich Pfaff vom Polizei SV Detmold mit der 9 mm Pistole. (378 Ringe)

Die Stadtmeisterschaft im Schießen wurde in diesem Jahr unter der Leitung von Brigitte Wallbaum und Karl-Heinz Knuck vom Schützenverein SV „Einigkeit„ Meiersfeld-Rödlinghausen, Thorsten Jürs von der Detmolder Schützengesellschaft und Dieter Vogt vom Polizei SV Detmold durchgeführt. 96 Starter in den verschiedenen Schießdisziplinen nahmen an der Stadtmeisterschaft 2018 teil.

Gratulation an die Sieger und ein Dank an alle Teilnehmer und Helfer der Detmolder Stadtmeisterschaften 2018 im Schießen.

Karl-Heinz Knuck

Ü50 Titel geht nach Eichholz-Remmighausen

Am 03.9.18 führte der TUS Eichholz-Remmighausen im Rahmen seiner Sportwerbewoche die Ü50 Stadtmeisterschaften durch. Die Mannschaften vom Veranstalter, SV Diestelbruch-Mosebeck und Post TSV Detmold kämpften um den begehrten Titel. In einer Hin- und Rückrunde spielten die Mannschaften gegeneinander. Den verdienten Sieg durfte der TUS Eichholz-Remmighausen, vor dem Post TSV Detmold und SV Diestelbruch-Mosebeck für sich verbuchen. Mit dem Pokal in der Hand wurde im Kreise der Anhänger auf dem Sportfest der Triumpf kräftig gefeiert.

SUS Pivisheide holt Ü32 Titel

Foto (Privat)

Die SF Berlebeck-Heiligenkirchen waren in diesem Jahr Ausrichter der Ü32 Stadtmeisterschaften. Das Team um Detlev Schröder hatte am 31.8.18 wieder alles gut vorbereitet. Leider sagten die Mannschaften von Post TSV Detmold und SV Hakedahl kurzfristig ab. Das tat dem Ablauf keinen Abbruch, routiniert wurde der Spielplan kurzer Hand angepasst und die verbliebenen vier Mannschaften konnten starten. Die beiden Schiedsrichter Ernst Albrecht Kuhlmann und Rolf Gkarelas leiteten die Partien souverän und hatten das Geschehen jederzeit im Griff.

Am Ende konnte SUS Pivitsheide als verdienter Sieger nach Hause fahren.

SPIELPLAN

SUS Pivitsheide -SVE Jerxen-Orbke  2:0
FC Augustdorf-SF Berlebeck-Heiligenkirchen  1:2
SUS Pivitsheide – FC Augustdorf  2:1
SVE Jerxen-Orbke -SF Berlebeck-Heiligenkirchen  2:0
SF Berlebeck-Heiligenkirchen – SUS Pivitsheide  0:3
FC Augustdorf – SVE Jerxen-Orbke  2:2

TABELLE

Mannschaft                      Tore         Punkte
SUS Pivitsheide                7:1                9
SVE Jerxen-Orbke           4:4               4
SF Berlebeck-Heiligenk. 2:6               3
FC Augustdorf                   4:6               1

FSV Pivitsheide holt AH Ü40 Titel

Am Freitag, 6.7.18 hatte das Team um Carsten Fischer zu den Stadtmeisterschaften Ü40 auf den Sportplatz an der Oerlinghauser Str. eingeladen. Leider gelang es nur drei Vereinen eine Mannschaft zusammen zu bekommen. So entschlossen sich die Organisatoren mit Hin- und Rückrunde den Stadtmeister auszuspielen.

Die Mannschaften von SV Diestelbruch-Mosebeck, TUS Eichholz-Remmighausen und FSV Pivitsheide lieferten sich spannende Spiele. Am Ende konnte sich der FSV Pivitsheide mit drei Siegen und einem Unentschieden vor dem TUS Eichholz-Remmighausen und SV Diestelbruch-Mosebeck durchsetzen und behielt den Pokal für sich.

Am Rande des Turniers wurde intensiv über die Zukunft zur Durchführung der Stadtmeisterschaften diskutiert. Das wird im Herbst bei der AH Versammlung ein wichtiger Programmpunkt werden.