Tag: Ehrungen

Meldungen zur Sportlerehrung der Stadt Detmold

(c) LSB NRW | Foto: Andrea Bowinkelmann

Die Leistungen der Detmolder Sportlerinnen und Sportler, städtischer Schulen sowie der Mannschaften der Turn- und Sportvereine in Detmold werden im Rahmen der Sportlerehrung gewürdigt. Die Stadt Detmold und der Sportverband Detmold e.V. sprechen in dieser jährlichen Veranstaltung den Aktiven Dank und Anerkennung aus.

Bitte laden Sie die aktuellen Richtlinien zur Sportlerehrung hier herunter. Sofern die Kriterien auf erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler sowie Mannschaften Ihrer Schule oder Ihres Sportvereins zutreffen, senden Sie bitte Hinweise / Meldebögen auf die sportlichen Erfolge im Jahr 2018 sowie Kontaktdaten bis spätestens 15.12.2018 an:

Stadt Detmold
Fachbereich Jugend, Schule, Sport
Herrn Andreas Hülsdonk
Heldmanstr. 24
32756 Detmold

oder per E-Mail an: a.huelsdonk@detmold.de

Fragen beantwortet Ihnen Herr Hülsdonk gern unter Tel. 05231 977-781.

Hier können Sie sich Ihren Meldebogen herunterladen:
Meldebogen-Einzelwettkämpfer
Meldebogen-Mannschaften
Meldebogen-aus-besonderem-Anlass

123 Sportlerinnen und Sportler geehrt. Drei Ehrungen aus besonderem Anlass

Sportler-Ehrung (Foto: Stadt Detmold)

Sportler-Ehrung (Foto: Stadt Detmold)

123 Sportlerinnen und Sportler aller Altersgruppen aus elf Vereinen erhielten bei der Sportler-Ehrung für das Jahr 2017 eine Auszeichnung für ihre besonderen sportlichen Leistungen. Eine beeindruckende Bilanz für das Sportjahr 2017.

Bürgermeister Rainer Heller weiß: „Die Medaillen und Pokale sind die sichtbaren Zeichen für Bestleistungen der Detmolder Sportlerinnen und Sportler. Gute Platzierungen werden erst ermöglicht durch Anstrengungen, die über die Trainingsstunden hinausgehen. Es freut mich daher besonders, heute über 100 Ehrungen vornehmen zu dürfen.“ Ergänzend dankt Karl-Heinz Danger, 1. Vorsitzender des Sportverbands Detmold, Eltern und Verwandten, die „vieles auf sich nehmen, damit ihre Kinder Sport ausüben können und ohne die die sportlichen Erfolge so nicht möglich wären“. Weiterlesen

Ohne Ehrenamt läuft im Sportverein bei der Sportabzeichenabnahme nichts!

Begüßung zum Tag der Ehre (Foto: W. Benning)

Ehrungen für Aktive sowie Dank und Anerkennung für fleißige Helfer beim Sportabzeichen-Aktionstag

Bereits in seiner Jahreshauptversammlung hatte der Sportverband Detmold die Initiative Ehrenamt des Landessportbunds mit dem „Tag der Ehre – 365 Aktionen fürs Ehrenamt“ seinen Mitgliedssportvereinen vorgestellt mit dem Hinweis darauf, dass der Sport seinen hohen gesellschaftspolitischen Stellenwert den ehrenamtlichen und freiwillig Engagierten verdankt, die sich tagtäglich mit viel Leidenschaft für die Allgemeinheit einsetzen. Damit gilt diesen Menschen höchste Anerkennung und Wertschätzung, die sie jedoch leider im Alltag viel zu selten erfahren. In Kenntnis dieses Umstands hat der LSB nunmehr in seiner nachhaltigen 5-Jahres-Initiative mit kreativen Aktionen in verschiedenen Kategorien um die Gewinnung von neuen Ehrenamtlichen, deren begleitende Einarbeitung und Unterstützung sowie Wertschätzung durch Dank und Anerkennung geworben.

Letzteres war für den Sportverband Detmold ein Signal, um anlässlich des „Sportabzeichen-Aktionstags“ Danke zu sagen an alle fleißigen Mithelfer, die wie so oft in den vergangenen Jahren so auch 2017 mit dazu beigetragen haben, dass erneut hervorragende Leistungen bei der Erringung von Sportabzeichen zu verzeichnen waren. Ohne die Herrichtung der Sportstätten, die Zeit- und Weitenmessung, die Eintragung in Wettkampflisten und das Catering wären sportliche Erfolge nicht darstellbar gewesen.

Allein bei dem Spitzenreiter der Vereine, dem VfL Hiddesen, gibt es ein Team, bestehend aus mehr als 20 Prüfern und Helfern, die jeden Montag ab 17.30 Uhr auf dem Hiddeser Bent zur Verfügung stehen! Selbst ein Sportlehrer allein kann ohne Helfer nicht erfolgreich in der Schule das Sportabzeichen abnehmen! Zudem trägt der Sportabzeichen-Obmann des Sportverbandes Arnold Bauer seinen Teil im Rahmen von ehrenamtlichem Einsatz zum Gelingen bei. So konnte der Sportverband Detmold insgesamt 70 Ehrenamtler auf dem Hiddeser Bent begrüßen und für die geleistete Arbeit Dank sagen.

Weiterlesen

Meisterehrung des Westfälischen Turnerbundes

Foto H.-J. Dörrer

Mirja Gutzeit ist Turnerin des Jahres
Es gehört zur langjährigen Tradition im deutschen Leistungssport, zum Jahreswechsel die besten Aktiven auszuzeichnen. Im Westfälischen Turnerbund geschieht das bei der sogenannten Meisterehrung, die am ersten Wochenende im neuen Jahr in der Landesturnschule Oberwerries stattfindet. Eingeladen sind dazu alle Aktiven, die im letzten Jahr bei nationalen Meisterschaften auf dem Siegerpodest standen oder den Westfälischen Turnerbund international vertreten haben.

Zu diesen Aktiven gehörte auch Mirja Gutzeit, die 2017 in der Alterklasse 11 den Kaderturn-Cup des Deutschen Turner-Bundes (DTB) gewinnen konnte und auch beim Bundeskadernominierungstest als zweitbeste Turnerin unter den Elfjährigen ihr Können eindrucksvoll unter Beweis stellte.
Diese herausragenden Ergebnisse sorgten zunächst dafür, dass Mirja vom DTB in den Nachwuchskader 2 berufen wurde, in dem die jüngeren Turntalente an das internationale Leistungsniveau herangeführt werden. Damit ist Mirja Gutzeit die einzige Turnerin in Westfalen, die einem Bundeskader angehört. Was bei der Meisterehrung des WTB konsequenterweise dazu führte, dass die im Landesleistungszentrum Detmold betreute Nachwuchsturnerin zur „Turnerin des Jahres 2017“ gekürt wurde. Eine Auszeichnung, die zugleich auch der exzellenten Trainingsarbeit in der Detmolder Talentschmiede gerecht wird.

Hans-Joachim Dörrer

Sportlerehrung 2016: Wolfgang Pelz und Ulrich Weß-Wesner erhielten die Sportmedaille der Stadt Detmold

Sportlerehrung LZ 3.2.17

Im Rahmen einer Feierstunde wurden insgesamt 82 Sportlerinnen und Sportler aus 12 Vereinen und 11 Vereinen für ihre 2016er Erfolge vom Bürgermeister und dem Vorsitzenden des Sportverbandes geehrt!

Wolfgang Pelz und Ulrich Weß-Wesner erhielten für seine Verdienste um den Karate-Sport die Sportmedaille der Stadt Detmold.

Die Veranstaltung wurde in bewährter Manier von Barbara Vieth vorbereitet und moderiert.

Broschüre: Sportler-Ehrung 2017

 

 

 

 

Weiterlesen

Sportlerehrung 2015: Klaus Brand erhielt die Sportmedaille der Stadt Detmold

Ehrung Klaus Brand

Ehrung Klaus Brand

Im Rahmen einer Feierstunde wurden insgesamt 82 Sportlerinnen und Sportler der Stadt Detmold für ihre 2015er Erfolge vom Bürgermeister und dem Vorsitzenden des Sportverbandes geehrt!

Klaus Brand erhielt für seine Verdienste um die Leichtathletik die Sportmedaille der Stadt Detmold.

Für ihre besonderen Verdienste um den Sport in Detmold wurden Annette Schwartmann und Christine Brand, beide vom TUS Eichholz-Remmighausen mit einem Präsent geehrt.

Die Veranstaltung wurde in bewährter Manier von Barbara Vieth vorbereitet und moderiert; im Rahmenprogramm zeigte Lutz Ermsland „Zauberhafte Momente“.

Broschüre: Sportler-Ehrung 2016

 

 

 

03-06-_2016_09-35-00

Quelle: Lippische Landes-Zeitung

Sportlerehrung

Ehrung aus besonderem Anlass

Ehrung aus besonderem Anlass

Die Stadt Detmold hat ihre erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler des Jahres 2014 im Rahmen einer Feierstunde am 4.3.2015 in der Aula der Alten Schule am Wall geehrt. Die Veranstaltung wurde in bewährter Art und Weise von Barbara Vieth vom Sportbüro der Stadt Detmold vorbereitet und moderiert.

Insgesamt wurden über 100 Sportlerinnen und Sportler geehrt!

Auf Grund seiner ehrenamtlichen und sportlichen Leistungen wurde in diesem Jahr Peter Kollotzek, Vorsitzender des Polizei-Sportverein Lippe-Detmold e.V.  mit der Sportmedaille der Stadt Detmold ausgezeichnet. Diese wurde ihm vom Bürgermeister Rainer Heller überreicht.

Die Namen der geehrter Sportler und Sportlerinnen finden Sie in anliegender Broschüre: Sportler-Ehrung-2014

Bericht aus der Lippe aktuell vom 14.3.15: Sportlerehrung

 

Sportlerehrung

Sportlerehrung 2013

Sportlerehrung 2013

Die Stadt Detmold hat ihre erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler des Jahres 2013 im Rahmen einer Feierstunde am 27.2.2014 in der Aula der Alten Schule am Wall geehrt. Die Veranstaltung wurde in bewährter Art und Weise von Barbara Vieth vom Sportbüro der Stadt Detmold vorbereitet und moderiert.

Insgesamt wurden über 100 Sportlerinnen und Sportler geehrt!

Auf Grund seiner ehrenamtlichen Leistungen wurde in diesem Jahr Thomas Freitag vom Detmolder Turnverein von 1860 e.V. – auch Mitglied im Vorstand des Sportverbandes Detmold e.V. – mit der Sportmedaille der Stadt Detmold ausgezeichnet. Diese wurde ihm vom Bürgermeister Rainer Heller überreicht.

Die Namen der geehrter Sportler und Sportlerinnen finden Sie in anliegender Broschüre: Sportler-Ehrung_2014
Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem LZ-Bericht vom 1.3.14: LZ1.3.14

Sportlerehrung 2013

Sportlerehrung 2013

Sportlerehrung der Stadt und des Sportverbandes Detmold

Die Stadt Detmold hat ihre erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler des Jahres 2012 im Rahmen einer Feierstunde am 26.2.2013 in der Aula der Alten Schule am Wall geehrt. Die Veranstaltung wurde in bewährter Art und Weise von Barbara Vieth vom Sportbüro der Stadt Detmold vorbereitet und moderiert.

Als herausragende Leistung ist die Olympiateilnahme der Turnerin Nadine Jarosch vom Detmolder Turnverein von 1860 zu nennen. Insgesamt wurden 90 Sportlerinnen und Sportler geehrt!

Auf Grund ihrer ehrenamtlichen Leistungen wurden in diesem Jahr Klaus Theiß vom TV 09 Pivitsheide und Andreas Kopp vom MSC Hermannsdenkmal mit der Sportmedaille der Stadt Detmold ausgezeichnet. Andreas Kopp ist seit Jahren im Motorsport verdient gemacht. Klaus Theiß war jahrelang Vorsitzender des TV 09 Pivitsheide und auch Mitglied im Hauptausschuß der Sportverbandes Detmold.

Die Namen der geehrter Sportler und Sportlerinnen finden Sie in anliegender Broschüre: Sportler-Ehrung 2013

Weitere Informationen in dem LZ-Bericht vom 1.3.13: LZ-Bericht Sportlerehrung

Sportlerehrung der Stadt und des Sportverbandes Detmold

Die Stadt Detmold hat ihre erfolgreichen Sportler des Jahres 2011 geehrt. Insgesamt waren es 31 Sportlerinnen, Sportler und Mannschaften.

Für herausragende sportliche Leistungen wurden die Stabhochspringerinnen Desiree Singh om TV Heidenoldendorf und Lilian Schnitzerling vom TUS Eichholz-Remmighausen und die Turnerin Nadine Jarosch vom DTV 1860 geehrt.

Auf Grund ihrer herausragenden ehrenamtlichen Leistungen wurden Ralf Stöffgen vom RSV Klüt e. V. und Dr. Michael Haack vom Detmolder Turnverein von 1860 e. V. geehrt. Ralf Stöffgen ist seit vielen Jahren als Funktionär im RSV Klüt und als AH-Obmann der Stadt Detmold in vorbildlicher Weise aktiv. Dr. Michael Haack ist Vorsitzender des DTV 1860, war davor in verschiedenen Funktionen seines Vereins aktiv und hat sich mit Rat und Tat in die Arbeit des Sportverbandes Detmold eingebracht.

Dr. Michael Haack und Ralf Stöffgen (Foto: Sportverband Detmold)

 
 Die Broschüre mit den geehrten Sportlerinnen und Sportlern: Sportler-Ehrung 2012