19 Leichtathletik-Teams wollen ins Finale

„Wenn man viele Teilnehmer und besonders viele Kinder im Stadion hat, wenn sogar ausreichend Kampfrichter und Helfer da sind, und wenn dann noch auf dem vom Gastgeber. LG Lage-Detmold-Bad Salzuflen hervorragend präparierten Lohfeld alle Wettkämpfe problemlos, bei herrlichem Wetter und in toller Stimmung ablaufen, dann kann man mit Fug und recht von einer gelungenen Veranstaltung sprechen“, fasste Veranstaltungsleiter Klaus Brand die lippischen Mannschaftsmeisterschaften zusammen, die erstmals seit zwei Jahren wieder durchgeführt werden konnten.

Mustergültig vorbereitet von Sportwart Ulrich Offel, begleitet von vielen mitgereisten Eltern, die engagiert mitgingen, waren also beste Bedingungen für diesen Vorkampf gegeben, den 19 Mannschaften nutzten, um sich für das Landesfinale am 25./26.9.22 in Iserlohn oder zur Team-DM der Senioren zu qualifizieren. Sicher im Finale sein dürften die Mädchen wU14 der LG Lippe-Süd, Gruppe 3, mit 3690 Punkten. Miranda Wolf warf den Ball 51,50m und lief 10,82s über 75m, Lisanne Harms kam auf 10,85s, Nala Kohring sprang 4,23m, Sophie Ahnert warf 34,50m weit, die 4x75m-Staffel mit Spieß-Harms-Kohring-Ahnert lief 43,04s.

Wohl schaffen dürften es auch die mU18 der LG Lage-Detmold-Bad Salzuflen in Gruppe 2 mit 6499 Punkten. Dazu trugen u.a. 100m-Zeiten von Florian Schega mit 12,50s und Leon Schirpke in 12,66s bei, ein 5,01-Weitsprung von Elia Nestoris oder die 4x100m-Staffel von Tauber-Eickmeier-Finger-Unger in 49,69s bei. Dabei sein dürfte wohl auch die wU18 der StG Ubbedissen-Lippe-Süd mit 4614 Punkten, u.a. mit 13,46s von Stella Koch über 100m. Die Senioren-Teams können optimistisch auf das DM-Finale, das auch noch im heimischen Lage stattfindet, schauen. Die „Rumpf-Truppe“ der Senioren Ü40 von der StG Ostwestfalen- Lippe schaffte trotz etlicher Ausfälle 7826 Punkte: Jamie Hodgson trommelte die 100m in 12,92s herunter, Michael Striewe warf den Diskus auf 32,49m und Cord-Hendrik Eickmeier und Sven Cammerata hatten kurz aufeinander die 800m und die 3000m bei hohen Temperaturen zu bestehen. Zur Zeit steht das Team auf Platz 4 in Deutschland. Die Seniorinnen Ü40 der LG Lage-Detmold-Bad Salzuflen hatten u.a. in Tatjana Quest-Altrogge mit 2:44,92min über 800m, einem 4,32m-Weitsprung von Daniela Kaske-Mehlich oder einem 9,44m-Kugelstoß von Tina Wöhrmann fleißige Punktesammlerinnen. Sie liegen aktuell ebenfalls auf Platz 4, und die Seniorinnen Ü50 des LC Paderborn sind mit 5016 Punkten
zur Zeit sogar auf Platz 3 zu finden.

Mehrere Teams dürfen sich Hoffnungen auf Iserlohn machen. Die mU14 der LG Lippe-Süd, Gruppe 3, u.a. mit schnellen 75m-Sprints von Adrian Mertens, Julian Krüger und Felix Heidberg in 11,19s, 11,33s u d 11,42s hat momentan 2812 Punkte aufzuweisen. Die wU14 der StG Herford-Lippe, u.a. mit 10,48s über 75m von Amanda Schröder oder einem 48m- Ballwurf von Julia Meyer kommt auf 6188 Punkte. Und die wU18 der StG Herford-Lippe, u.a. mit einem 4,58m-Weitsprung von Romy Meyer oder der 4x100m-Staffelzeit mit Wagenbach- Meyer-Steinberg-Sauer von 53,63s könnten es ebenfalls mit 6343 Punkten noch schaffen. Aber: Abgerechnet wird erst Anfang September…..

Die komplette Ergebnisliste unter www.flvw.de/Termindatenbank
Gez. Klaus Brand, VKLA