Detmolder Flüchtlinge erfolgreich beim Paderborner Osterlauf

Start 10 km-Lauf Gruppe C, unsere Läufer in gelb

Alle vier gesund und glücklich mit ihrer Leistung

Vier Syrer aus der Laufgruppe vom Sportverband Detmold nahmen erfolgreich am Paderborner Osterlauf über 10 km teil.

Muhammad Muhammad, Mahmud Hosein und Mohamad Daher Hasan liefen alle 43er Zeiten. Das bedeutete Gesamtplätze 334 – 380 von 4.628 Teilnehmern beim 10 km-Lauf. Asad Youssef lief das erste mal 10 km und erreichte in 59:30 min mit Platz 2081 das Ziel.

Trotz Regen und Wind hat es allen viel Spaß gemacht, dabei zu sein, beim ältesten Stadtlauf Deutschlands mit fast 12.000 Teilnehmern, in den verschiedenen Wettbewerben.

Norbert Distelrath

Indiaca: Deutsche Jugendmeisterschaften 2017 des DTB in Lage

Die Deutschen Jugendmeisterschaften des DTB (Deutscher Turnerbund) im Indiaca werden in diesem Jahr im Schulzentrum Werreanger am 22.04./23.04.2017 ausgespielt.  Die beiden CVJM (Christlicher Verein Junger Menschen) aus Pivitsheide und Sylbach haben gemeinsam im Februar spontan die Verantwortung für die Ausrichtung übernommen, da der eigentlich angedachte Landesverband aus Schwaben, die Ausrichtung aus organisatorischen Gründen zurückgeben musste.

Das Turnier startet am Samstag mit der offiziellen Begrüßung um 8:30Uhr. Die Spiele werden ab 9:00Uhr auf vier Feldern in der Turnhalle 1 des Schulzentrums Werreanger angepfiffen. Am Samstag spielen folgende Spielklassen: Weiblich 11-14 Jahre, weiblich 15-18 Jahre, männlich 11-14 Jahre und männlich 15-18 Jahre. Die Siegerehrung des Tages ist auf ca. 16:30Uhr angesetzt. Weiterlesen

Indiaca: Lipper qualifizieren sich für DM

Die erfolgreichen Indiacas (Foto: Fabian Pfitzner)

Die Indiaca-Spieler des CVJM Pivitsheide qualifizierten sich am vergangenen Wochenende für die Deutschen Meisterschaften im Mai. Die Lipper belegten bei den Norddeutschen Meisterschaften in Großbeeren nähe Berlin sowohl in der Herren- als auch in der Mixed-Konkurrenz jeweils den dritten Platz. Damit wurde das Ziel erreicht und die Teilnahme an der DM gesichert.

Pivitsheide wechselte an beiden Tagen gut durch, so dass alle mitgereisten Spielerinnen und Spieler ausreichend Spielanteile bekamen. Leider waren im Vergleich zu den letzten Jahren weniger Mannschaften angereist, besonders die Herrenkonkurrenz verlor dadurch ein wenig an Spannung. Trotzdem war es ein tolles Wochenende, das neben dem Erreichen der DM-Qualifikation besonders durch Spaß innerhalb und zwischen den Vereinen geprägt war. Nun geht es voller Vorfreude in die Vorbereitung der Deutschen Meisterschaften.

Bild:
Hinten von links: Sebastian Follmer, Kai-Friedrich Wehmeier, Gerrit Arne Weber, Sven Roesler und Fabian Pfitzner. (Timo Roesler fehlt.)
Vorne von links: Thorsten Nieder, Lara Petry, Maya Runte, Johanne Geßner und Marc-Philipp Geßner.

Fabian Pfitzner

Die Saison für das Sportabzeichen startet im Mai

Sportabzeichen im VFL Hiddesen

Bericht über die Mitgliederversammlung 2017

Der voll besetzte Saal der Stadtwerke

Sportverband Detmold berichtet über seine vielfältigen Aktivitäten. Karl-Heinz Danger und Werner Haase werden einstimmig wiedergewählt

Eine gut besuchte Mitgliederversammlung des Sportverbands Detmold mit 26 Vereinsdelegierten und weiteren Gästen lauschte den Grußworten von Bürgermeister Heller, der betonte, dass die Stadt Detmold an der Förderung des Sports festhalten werde. Frau Ellminger von den Stadtwerken als Gastgeberin und Frau Oesterhaus vom Jugendamt der Stadt Detmold schmunzelten, als Heller eine Wette gegenüber dem Verband einlöste mit der Erkenntnis, dass Detmold in 2016 wieder mehr Sportabzeichen zu verzeichnen hatte als Bad Salzuflen. Die vorgenannten Damen erhielten einen Blumenstrauß als Dankeschön für die gute Zusammenarbeit mit dem SSV.

Obwohl durch eine Knie-O.P. beeinträchtigt, leitete Vorsitzender Karl-Heinz Danger souverän durch die Sitzung. Organisationswart Reiner Missling und Sportwart Dirk Mahlitz berichteten über die Meisterschaften in der Halle und draußen, den LZ-Cup, über den Bau von Kunstrasenplätzen sowie die Sanierung und Belegung von Turnhallen mit einer neuen Nutzungsordnung, die dank der kooperativen Zusammenarbeit mit der Stadt geschlossen wurde. Bei den AH-Fußball-Stadtmeisterschaften kam es zum ersten Mal zu einer gemeinsamen Veranstaltung mit der Stadt Lemgo.

Über die Bezuschussung von Jugendfahrten wusste Geschäftsführer Werner Haase zu berichten und Detlef Schröder als Vorsitzender der Sportjugend berichtete über diesbezügliche Aktivitäten. Weiterlesen

Hilfen und Unterstützung für die Sportvereine

Gerd Schmidt-Wittenbrink

Die Stadt Detmold hat im Rahmen einer Kooperation mit dem Netzwerk Lippe Beschäftigungsmaßnen für Flüchtlinge eingerichtet. Im Rahmen dieser Maßnahme können auch die Detmolder Sportvereine für bestimmte Aufgaben Hilfen anfordern.

Ansprechpartner ist
Gerd Schmidt-Wittenbrink
mailto: g.schmidt-wittenbrink@netzwerk-lippe.de
Tel. 0151 684 496 97

Einladung zur Mitgliederversammlung des Sportverbandes Detmold e.V. am 30. März 2017

Einladung zur Mitgliederversammlung am 30. März 2017
in den Räumen der Stadtwerke Detmold GmbH
Beginn 19.00 Uhr

Tagesordnung:

1. Begrüßung und Grußworte
2. Berichte
3. Entlastung der Kassenwartin und des Vorstandes
4. Verabschiedung Haushaltsplans 2017
5. Neuwahlen
6. Bestätigung des Jugendvorstandes
7. Termine
8. Anträge
9. Mitteilungen, Anfragen und Verschiedenes

Details entnehmen Sie bitte den anliegenden Dokumenten:
Einladung JHV 2017
TOP Jhv 2017
Jhv 2016 Protokoll

Husarenstück der KTV Detmold beim Saisonstart der westfälischen Ligaturnerinnen

Die erfolgreichen Turnerinnen des TLZ (Foto: H. J. Dörrer)

Als die Turnerinnen der KTV Detmold am Ende der letztjährigen Ligasaison nach viel Verletzungspech in den Abstieg aus der Oberliga des Westfälischen Turnerbundes einwilligen mussten, hatten sie sich geschworen, diese Scharte umgehend auszuwetzen. Den ersten Schritt dazu taten sie am 25. März beim Saisonstart 2017 in Birkelbach (Sauerland). Und das in einer Weise, die wohl niemand zu träumen gewagt hatte – weder die Turnerinnen selbst noch die betreuenden Trainer Hans-Joachim Dörrer und Milena Neermann. Denn bei der Ergebnisverkündung des Verbandligawettkampfes stellte sich heraus, dass die Detmolderinnen alles gewonnen hatten, was nur denkbar war: Mit einem Vorsprung von 5,20 Punkten fiel der Tagessieg überdeutlich aus. Dazu teilten sich Miriam Bergmann (Detmolder TV) am Sprung und Boden sowie Jamie Lynn Doberstein (TuSpo Meißen) am Stufenbarren und Balken die vier Tageshöchstwertungen. Und schließlich durfte sich Miriam Bergmann auch als beste Vierkämpferin feiern lassen.

Zum Gesamterfolg der Mannschaft trugen aber auch Marie Brand und Joana Klocke (beide TV Lemgo) sowie Merret Klein und Ina Ohlendorf (TuS Helpup) bei. Alle sechs Turnerinnen präsentierten sich als eine verschworene Gemeinschaft, die mit Leidenschaft und Können um jeden Zehntelpunkt kämpfte. „Es war für uns sehr emotional, dieses Team betreuen zu dürfen“, äußerten sich Hans-Joachim Dörrer und Milena Neermann voller Bewunderung über die gezeigten Leistungen.

Da passt es auch, dass in der vergangenen Woche der Antrag der Stadt Detmold an das Sportministerium Nordrhein-Westfalen auf Zuwendung für die Modernisierung der Schnitzelgrube im Detmolder Turnleistungszentrum fertiggestellt wurde und nun zur Genehmigung über die Bezirksregierung nach Düsseldorf weitergereicht wird.

„Das wir uns allen einen weiteren Motivationsschub geben“, sind sich alle im TLZ betreuten Turnerinnen und sowie das Trainerteam einig.

Unser Foto zeigt die überglückliche Mannschaft mit v. l. Jamie Lynn Doberstein, Miriam Bergmann, Marie Brand, Merret Klein, Ina Ohlendorf und Joana Klocke.

Hans-Joachim Dörrer

Danke an alle Spender der Fahrräder für Flüchtlinge!

Rolla Hussein u. Khalil Mohamad mit ihren „neuen“ Fahrrädern (Foto: Brigitte Wieman)

Der Sportverband Detmold möchte allen Spendern danke sagen! Wir haben Ende letzten Jahres in einer Veröffentlichung im „Wir in Lippe“ um Fahrrad-Spenden für Geflüchtete gebeten, damit die Geflüchteten mobil sind und zu den Sportangeboten der Detmolder Sportvereine fahren können.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen! Hubertus Färber konnte insgesamt 71 Fahrräder bei den Spendern abholen und über die Unterstützerkreise an die Geflüchteten verteilen. In dem Zusammenhang wurden auch verschiedene Einrichtungsgegenstände, wie 1 Hochstuhl, ein Teppich, Teller und Tassen und 1 Kindertrecker mit Anhänger gespendet!

Nach wie vor gibt es bei den Sportlerfamilien Bedarf für Kinderfahrräder und Kindermöbel! Kontaktaufnahme über Hubertus Färber, Tel. 05231 33452 oder per E-Mail hfaerber@sportverband-detmold.de

Wir möchten uns bei allen Spendern und natürlich auch bei Hubertus Färber ganz herzlich bedanken.

Karl-Heinz Danger
Vorsitzender des Sportverbandes Detmold

Integration: Sport verbindet

Detmold – Wissen was passiert (3.2017)