Fußballliebhaber und Sportbegeisterte für den 1. FOOOOOTBALLLL- Cup gesucht

Liebe Fußballliebhaber und Sportbegeisterte,

das diesjährige Europäische Straßentheaterfestival Detmold „Bildstörung“ bietet ein ganz besonderes Highlight zum Mitmachen!

Den ersten FOOOOTBALLLL Bildstörungs-Cup vom 19. – 21.05.2018

Bei FOOOOTBALLLL werden dem bekannten Fußballspielfeld zwei weitere Spielfelder im rechten Winkel hinzugefügt und schon verändert sich alles! Gespielt wird gleichzeitig auf vier Feldern, mit vier Teams, vier Toren und einem Ball.

Die Möglichkeit, Tore zu schießen ist somit, wie die Anzahl der Gegner verdreifacht. Der Schwierigkeitsgrad erhöht sich, aber auch die Chancen und Strategien der Teams. Die ursprünglichen Fußballregeln bleiben dabei größtenteils erhalten.

WER SPIELT MIT?

Gesucht werden Vereinsspieler, Kneipenmannschaften, Hobby-Kicker, Betriebsmannschaften und alle Fußball- und Sportbegeisterte, die Lust haben, an diesem besonderen Fußballspiel teilzunehmen.

Du hast kein eigenes Team? Kein Problem, melde dich einfach bei uns und werde Teil eines neuen FOOOOTBALLLL-Teams!

Du bist Schieds- oder Linienrichter oder kennst welche? Super, denn wir suchen auch Schieds- und Linienrichter, die darauf achten, dass die Regeln beim 1. Bildstörungs-Cup eingehalten werden.

Spiel-Infos:

  • pro Team: 8 Spieler inkl. Torwart
  • Spielzeit: 4 x 10 Minuten, mit je 5 Minuten Pause
  • Spielort: Detmolder Brunnenwiese
  • Teilnahme ab 16 Jahren
  • Jede/r Spieler und Spielerin erhält eigene FOOOOTBALLLL / Bildstörung T-Shirts.

Wie das ganze auf dem Spielfeld aussieht, kannst du hier sehen: https://www.youtube.com/watch?v=S9asReaUDVo

Anmeldungen und Fragen einfach an das KulturTeam/Stadt Detmold richten:
kulturteam@detmold.de oder 05231-977920

Sportliche Grüße
A. Marleen Gresförder
Stadt Detmold
FB 8 – Kultur, Tourismus, Marketing und Bildungseinrichtungen
KulturTeam
Charles-Lindbergh-Ring 10
32756 Detmold
+49 5231 977 910
m.gresfoerder@detmold.de
www.detmold.de

Gerätturnen: KTV Detmold mit Auftaktsieg in der WTB-Oberliga

Foto: H.J. Dörrer

Das hätten sich die Turnerinnen der KTV Detmold nicht träumen lassen: Nach einer etwas holprigen Vorbereitung stürmten Jamie Lynn Doberstein (TuSpo Meißen), Julia Grützediek, Mirja Gutzeit und Ina Ohlendorf (alle TuS Helpup), Michelle Dyck (TuS Friedrichsdorf) und Johanna Sahl (Detmolder Sportverein) beim Liga-Auftakt der WTB-Oberliga am 14. April in Rheda an die Tabellenspitze.

Dabei gelang ihnen mit 160,95 Punkten nicht nur ein neuer Punkterekord in der obersten Ligaklasse. Auch der Vorsprung von 9,10 Punkten vor der zweitplatzierten Mannschaft der KTV Dortmund ist gewaltig und sorgte bei der Siegerehrung für ein ausgelassenes Freudentänzchen. Was umso mehr berechtigt war, da bei der Bekanntgabe der Bestnoten an den vier Geräten und im Mehrkampf mit Julia Grützediek (Mehrkampf, Sprung und Balken) sowie Jamie Lynn Doberstein (Barren gemeinsam mit Mirja Gutzeit und Boden) ausschließlich Detmolder Turnerinnen aufgerufen wurden.

So können Michael Gruhl und Hans-Joachim Dörrer mit ihren Schützlingen optimistisch dem zweiten Wettkampf entgegenblicken, der am 05. Mai in Sendenhorst stattfinden wird. Hier könnte schon eine Vorentscheidung fallen, wer die diesjährige Oberliga-Saison als Gesamtsieger beenden wird.

Hans-Joachim Dörrer

Jahreshauptversammlung: Sportverband Detmold sorgt für Kontinuität und trägt gleichzeitig neue Projekte vor

Die Repräsentanten der Stadt, Stadtwerke und Sportverband bei der Mitgliederversammlung (Foto: P. Pantze)

Die bisherige Arbeit im Interesse der Detmolder Sportvereine weiter konstruktiv leisten und dabei für neue Projekte werben – das war das beherrschende Thema der diesjährigen Hauptversammlung des Sportverbands in den Räumen der Stadtwerke Detmold. Jörg Karlikowski, Geschäftsführer der Stadtwerke, nutzte in seinem Grußwort die Gelegenheit, auf den Graffiti-Wettbewerb für die Wasserversorgungsanlage Pivitsheide hinzuweisen, für den im Kundenmagazin der Stadtwerke Detmold eine Bürgerabstimmung vorgesehen ist. Sportverbands-Vorsitzender Karl-Heinz Danger würdigte das großzügige Sponsoring der Stadtwerke, mit deren Hilfe 50.000 € jährlich zur Förderung des Sports an die Sportvereine ausgekehrt werden konnten. Bürgermeister Heller ergänzte das Thema unter Hinweis auf das Sportstättenmodernisierungsprogramm und den Masterplan Sport.

Frank Hilker, Kämmerer der Stadt Detmold, stellte das Projekt Sports4Kids den Delegierten der Detmolder Sportvereine vor. Details siehe gesonderter Bericht.

Weiterlesen

Helen Stapela lebt das Ehrenamt!

Das ist ein hervorragendes Beispiel für ehrenamtliche Arbeit im Sportverein!
…. und die Autorin hat noch vergessen zu erwähnen, dass Helen auch viele Jahre als Stellvertretende Organisationswartin im Sportverband Detmold tätig war!
Danke und weiter so!

Die Initiative Ehrenamt des Landessportbundes NRW ist nun auch in Detmold angekommen

Der Sportverband Detmold hat die Aufforderung des LSB sofort aufgegriffen und in die Tat umgesetzt; die neue Initiative wurde von Patrick Busse, Mitarbeiter des Landessportbundes, auf der Mitgliederversammlung des Sportverbandes vorgestellt. So wurde festgestellt, dass zwar generell das freiwillige Engagement in unserer Gesellschaft steigt, aber aufgrund der Rahmenbedingungen die Anforderungen zunehmen und so es schwerer wird, Ehrenamtler für die Vereine zu gewinnen.

Erschwert wird das häufig auch durch eine Überalterung in den Vorständen der Vereine mit veralteten Strukturen; eine Verjüngung sollte mit ins Kalkül gezogen werden. Junge Menschen und Frauen sind in Leitungsfunktionen seltener feststellbar.

Demzufolge sind Maßnahmen zwecks Gewinnung und Bindung von Ehrenamtlern sinnvoll und erforderlich; das ist das Ziel der neuen Initiative des LSB. Der LSB unterstützt die Vereine vor Ort und bietet dazu verschiedene Aktionen an (siehe www.sportehrenamt.nrw/). Die Nachhaltigkeit der Initiative ist durch das Fünf-Jahresprogramm mit den verschiedenen Handlungsfeldern gewährleistet.

Der Sportverband ist auch bei den Tagen der Ehre dabei: Am 14.5.18 findet auf dem Hiddeser Bent eine Dankeschön-Veranstaltung für alle Sportabzeichen Helfer und Prüfer.

Weiterlesen

Sports4Kids nimmt Fahrt auf!

Kinder beim Sport (Foto: LSB Bilddatenbank)

Frank Hilker, Kämmerer der Stadt Detmold, hat das Projekt Sports4Kids nun den Delegierten der Detmolder Sportvereine anlässlich der Mitgliederversammlung des Sportverbandes vorgestellt. Es handelt sich dabei um eine Kooperationsprojekt des Stadt Detmold, der Sparkasse Paderborn-Detmold, der Lions, der 42 Kitas und des Sportverbandes Detmold. Dabei geht es darum, die Kinder frühzeitig an die Bewegung und den Sport heranzuführen.

Die Detmolder Kinder bekommen zum 4. Geburtstag in der jeweiligen Kita einen Gutschein für eine einjährige Mitgliedschaft in einem Detmolder Sportverein geschenkt. Dieser Gutschein kann bei den Detmolder Sportvereinen eingelöst werden und entsprechende Sportangebote wahrgenommen werden.

Start der Aktion wird in einer zentralen Veranstaltung am 9.6.18 im Schulzentrum Mitte sein.

Karl-Heinz Danger

Einladung zur Mitgliederversammlung des Sportverbandes Detmold e.V. am 20. März 2018

Einladung zur Mitgliederversammlung am 20. März 2018
in den Räumen der Stadtwerke Detmold GmbH
Beginn 19.30 Uhr

Tagesordnung:

1. Begrüßung und Grußworte
2. Vorstellung der Initiative Ehrenamt des Landessportbund NRW
3. Berichte des Vorstandes
4. Entlastung der Kassenwartin und des Vorstandes
5. Verabschiedung Haushaltsplans 2018
6. Neuwahlen lt. Satzung
7. Bestätigung des Jugendvorstandes
8. Sports4Kids
9. Handhabung der geänderten Sportstätten-Benutzungsordnung
10. Termine
11. Anträge
12. Mitteilungen, Anfragen und Verschiedenes

Details entnehmen Sie bitte den anliegenden Dokumenten:
Einladung JHV2018
TOP Jhv 2018

Die Residenzler gewinnen Turnier in Lemgo und die Herzen mancher Zuschauer

Turniersieger 2018 (Foto: N. Distelrath)

Flüchtlinge im Sport: Detmolder Geflüchteten-Fußballer erringen erneut den großen Henkelpott

Der Sportverband Detmold organisiert seit zwei Jahren eine Hobby-Fußballtruppe, die sich aus geflüchteten jungen Männern verschiedener Nationen zusammensetzt und in diversen Detmolder Unterkünften wohnt. Im vergangenen Jahr konnte die Mannschaft, die unter dem Namen „die Residenzler“ auftritt, erstmals ein großes Turnier in Lemgo gewinnen. Der errungene Wanderpokal war eine Zeit lang in einer Vitrine des Touristikbüros der Stadt Detmold zu bewundern, musste aber als „wandernder Pokal“ vor einiger Zeit an den Veranstalter zurück gegeben werden.

Nunmehr kehrt er an den Ort der Ausstellung zurück, denn die Geflüchteten-Mannschaft konnte das Turnier der Stiftung Eben-Ezer erneut gewinnen. Dabei standen die Vorzeichen hierfür zunächst nicht so gut: Von der alten Truppe waren Einige nicht mehr dabei, da sie aufgrund ihres Status nicht mehr in Detmold sind oder in anderen Kommunen wohnen. Neue mussten erst mit der geänderten Lebensweise in Deutschland klar kommen. Auch im Turnier hatten sie einen holprigen Start, aber Norbert Distelrath und Norbert von Dahlen als Trainer wussten die sensiblen Jungs richtig einzustellen und zu motivieren. Da das Treffen der zehn teilnehmenden Mannschaften zuvorderst vom Fairnessgedanken geprägt war, machten die Jungs auch hier eine gute Figur, was von den zahlreichen Zuschauern gebührend honoriert wurde.

Nachdem die Gruppenphase überstanden war, wurde der VfL Lüerdissen im Halbfinale mit 3:0 bezwungen; das Finale gegen die Hobbykicker Entrup konnte nach spannendem Verlauf mit 2 : 1 siegreich gestaltet werden.

Der Henkelpott wandert also für ein weiteres Jahr in die Residenz Detmold!

Norbert von Dahlen

Einladung zum Jugendtag 2018

Einladung zum Jugendtag

Dieser findet

  • am Mittwoch, den 28. Februar 2018
  • um 19:15 Uhr
  • im Sporthaus des VFL Hiddesen (Sportplatz am Bent), Bentstr. 10, Detmold

statt.

Folgende Tagesordnung ist geplant:

  1. Begrüßung
  2. Kurzer Rückblick 2017
  3. Wahl der / des stellvertr. Vorsitzende/n Sportjugend
  4. Termine / Ausblick 2018
  5. Geplanter 5. Detmolder Kindersporttag 2018
  6. Verschiedenes (mit Update zu Sports4Kids)

Wir bitten um zahlreiches Erscheinen.

Details entnehmen Sie bitte auch dem anliegenden Dokument:
Einladung-Jugendtag 2018

Ditib ist erster Ü40 Kreismeister

Am Sonntag 18.02.18 fanden die ersten gemeinsamen Ü40 Kreismeisterschaften in der Halle des Dietrich Bonhoeffer Kolleg statt.

Der SVE Jerxen – Orbke hatte die Organisation für dieses Turnier übernommen. Mit viel Routine führten sie durch das Turnier und ließen selbst durch die kurzfristige Absage des RSV Barntrup keine Zweifel an einem reibungslosen Verlauf aufkommen.

In drei Gruppen traten elf Mannschaften gegen einander an. Neben zahlreichen Detmolder Vereinen traten mit Wüsten, Lockhausen, Werl-Aspe/Grastrup-Retzen und Augustdorf auch vier Mannschaften aus anderen Kreisen an.

In spannenden Gruppenspielen zeigten die Mannschaften ihr Können. Jeder kämpfte um den Einzug in die Finalrunde. Am Ende trafen die Mannschaften von Post TSV Detmold gegen Werl Aspe/Grastrup-Retzen aufeinander. In einem bis zum Schluss engen Spiel konnte sich der Post TSV Detmold für das Finale qualifizieren. Im zweiten Halbfinale spielten SUS Pivitsheide gegen Ditib Detmold. Hier setzte sich Ditib mit 3:0 durch.

Die Endspiel Teilnehmer Ditib Detmold und Post TSV Detmold

Im anschließendem Spiel um Platz drei,  konnte sich Werl-Aspe /Grastrup-Retzen gegen SUS Pivitsheide im Neunmeterschießen durchsetzen.

Im Finale zwischen Post TSV Detmold und Ditib Detmold suchten beide Mannschaften sofort die Entscheidung. Sie spielten intensiv nach vorne und wollten den Sieg erzwingen. Am Ende war Ditib Detmold einfach zwingender in seinem Spiel und konnte durch viel Laufarbeit einen verdienten 2:0 Sieg nach Hause bringen.

Unter großem Jubel der Anhänger nahmen sie den Kreispokal entgegen. Weiterlesen