Ohne uns wird nicht gespielt!

Ohne Wettkampf- und Schiedsrichter geht im Sport nichts! Ohne Wettkampf- und Schiedsrichter können keine offiziellen Wettkämpfe stattfinden. Aber mit Schiedsrichtern kann das Spiel angepfiffen werden. Für zwei Schiedsrichter der CVJM SG Sylbach/Pivitsheide steht fest, dass Ihre Erfahrung und Kompetenz als Schiedsrichter bei den Indiaca Weltmeisterschaften in Luxemburg vom 02.08.-06.08.22 benötigt wird.

Neben Timo Rösler darf auch Tom Zimmermann seine Schiedsrichter Utensilien packen und mit nach Luxemburg reisen. Für beide Schiedsrichter eine tolle Auszeichnung auf internationaler Ebene pfeifen zu dürfen. Für Tom Zimmermann der in 2018 schon seine ersten internationalen Einsätze bei dem Jugend World Cup hatte, ist für Timo Rösler die Einladung nach Luxemburg seine Erstberufung. Zunächst werden beide in den Vorrunden- bzw. Qualifikationsspielen eingesetzt. Über eine Nominierung für einen Einsatz bei den Finalspielen würden sich beide riesig freuen. Ein Einsatz ist natürlich davon abhängig, ob sich die Deutschen Teams für die Finals qualifizieren. Bei deutscher Beteiligung in den Finals ist natürlich eine Nominierung als Schiedsrichter ausgeschlossen.

Beide Schiedsrichter haben im Deutschen Turnerbund (DTB) diverse Schiedsrichterschulungen in den vergangenen Jahren besucht. Nur erfahrene Schiedsrichter werden für internationale Turniere berufen. Bei vielen Einsätzen im Ligabetrieb, sowie auf Westfalen- und Deutschen Meisterschaften haben beide Schiedsrichter mit guten Leistungen immer wieder die Spiele geleitet. Für den Einsatz bei der WM in Luxemburg werden  die Kenntnisse in einer weiteren Schulung vor Ort vertieft. Beide Schiedsrichter werden ehrenamtlich in Luxemburg tätig sein. Eine finanzielle Entschädigung werden die beiden vom Verband für die Tätigkeit nicht bekommen. Vielen Dank an alle ehrenamtlichen Wettkampf- und Schiedsrichter die nicht nur Zeit, sondern auch finanzielle Mittel in ihr Hobby investieren!