Netzwerk SpoKK „Sport genießen – mit klarem Kopf“ gegründet

Auf Initiative des Sportverbands Detmold e.V. hat sich in Detmold das Netzwerk SpoKKSport genießen – mit klarem Kopf“ gegründet.

Zu den Mitwirkenden zählen neben dem Sportverband Detmold e.V., der Fachbereich Jugend, Schule, Soziales, Sport der Stadt Detmold, die Fachstelle für Suchtprävention sowie die Kreispolizeibehörde Detmold.
Das Netzwerk und seine Mitglieder wollen mit intensiver Öffentlichkeitsarbeit auf das Thema Alkohol- und Suchtmittelmissbrauch im Umfeld des Sports hinweisen. Mit Aktionen und Fortbildungsangeboten will SPOKK in den Sportvereinen auf den verantwortlichen Umgang mit Alkohol und anderen Suchtmitteln hinwirken.
Sportlerinnen und Sportler, insbesondere Kinder und Jugendliche sollen lernen, dass Sport genießen mit klarem Kopf, das heißt ohne Alkohol und andere Drogen, mehr Spaß macht.
Hierbei ist den Netzwerkmitgliedern bewusst, dass im derzeitigen gesellschaftlichen  Umfeld eine Alkholabstinenz im Sport unrealistisch ist. Dies gilt insbesondere, da große Teile des Sports auch im lokalen Bereich durch Sponsoring von Brauereien finanziert werden, oder Vereinsveranstaltungen sich zum großen Teil über den Verkauf von alkoholischen Getränken finanzieren.
Sportvereine tragen jedoch eine große Verantwortung für die von ihnen betreuten Kinder und Jugendlichen. Nach einer Studie der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) geben 20 Prozent der 12 – 25-jährigen an, im Sportverein gelegentlich Alkohol zu trinken, 4 Prozent tun dies häufig.
Damit wird deutlich, dass die Einstellung von Kindern und Jugendlichen zu Suchtmitteln und auch ihr Konsum entscheidend durch die erwachsenen Vorbilder im Sportverein geprägt sind. Insbesondere ÜbungsleiterInnen, TrainerInnen und BetreuerInnen sind in ihren Sportvereinen für die Kinder und Jugendlichen Vorbilder, sie tragen damit eine pädagogische Verantwortung für den Umgang mit Suchtmitteln.
Das Netzwerk will die Vereine bei der Wahrnehmung dieser Verantwortung mit folgenden Maßnahmen unterstützen:

Aktion „Sport genießen“
Jeder Sportverein wird aufgefordert an der Aktion „Alkoholfrei – Sport genießen!“ der BzgA teil zu nehmen. Hierzu kann jeder Verein ein kostenloses Aktionspaket für einen alkoholfreien Tag z.B. im Rahmen eines Sportfestes oder Jugendturniers anfordern.

Fortbildungsangebot
Das Netzwerk wird eine kostenlose Fortbildung für ÜbungsleiterInnen, Trainern und Betreuer zum Thema „Verantwortlicher Umgang mit Alkohol und Suchtmitteln im Sport“ anbieten.

Aktionen zur Öffentlichkeitsarbeit
Weitere Aktionen zur Öffentlichkeitsarbeit, wie zum Beispiel das Bereitstellen eine Logos und von Plakaten sind in Planung

Beratung
Die Mitglieder des Netzwerkes stehen den ÜbungsleiterInnen, TrainerInnen und BetreuerInnen sowie auch den Vereinsvorständen mit ihrem jeweiligen professionellen Beratungsangebot zu Verfügung. 

Eine Anschubfinanzierung der Maßnahmen erfolgt aus Überschüssen des Detmolder Residenzlaufes. Weitere Spenden und Sponsoringmittel sind willkommen.

Als Schirmherr für das Netzwerk wurde Herr Bürgermeister Rainer Heller gewonnen.

Geplant ist, darüber hinaus prominente Sportler als Botschafter für das Netzwerk zu gewinnen.

 

Weitere Informationen unter: Tel:(05231) 9009701 und unter www.alkoholfrei-sport-geniessen.de/

LZ Bericht 14.3.12 Wenn der Ball rollt