Die Initiative Ehrenamt des Landessportbundes NRW ist nun auch in Detmold angekommen

Der Sportverband Detmold hat die Aufforderung des LSB sofort aufgegriffen und in die Tat umgesetzt; die neue Initiative wurde von Patrick Busse, Mitarbeiter des Landessportbundes, auf der Mitgliederversammlung des Sportverbandes vorgestellt. So wurde festgestellt, dass zwar generell das freiwillige Engagement in unserer Gesellschaft steigt, aber aufgrund der Rahmenbedingungen die Anforderungen zunehmen und so es schwerer wird, Ehrenamtler für die Vereine zu gewinnen.

Erschwert wird das häufig auch durch eine Überalterung in den Vorständen der Vereine mit veralteten Strukturen; eine Verjüngung sollte mit ins Kalkül gezogen werden. Junge Menschen und Frauen sind in Leitungsfunktionen seltener feststellbar.

Demzufolge sind Maßnahmen zwecks Gewinnung und Bindung von Ehrenamtlern sinnvoll und erforderlich; das ist das Ziel der neuen Initiative des LSB. Der LSB unterstützt die Vereine vor Ort und bietet dazu verschiedene Aktionen an (siehe www.sportehrenamt.nrw/). Die Nachhaltigkeit der Initiative ist durch das Fünf-Jahresprogramm mit den verschiedenen Handlungsfeldern gewährleistet.

Der Sportverband ist auch bei den Tagen der Ehre dabei: Am 14.5.18 findet auf dem Hiddeser Bent eine Dankeschön-Veranstaltung für alle Sportabzeichen Helfer und Prüfer.

Dazu noch ein Auszug aus dem Einladungsschreiben das LSB vom 17.1.18:
„Ehrenamtliches und freiwilliges Engagement bilden die wichtigste Ressource des Vereinssports und sind für den organisierten Sport unverzichtbar. Sportorganisationen stehen mehr denn je unter dem Einfluss gesellschaftlicher Herausforderungen. Die demografische Entwicklung, veränderte Lebensstile, eine erhöhte Mobilität und sich wandelnde Wertevorstellungen beeinflussen zunehmend die Motivation für ein Engagement und dessen Ausgestaltung. Vor diesem Hintergrund ist es umso wichtiger, neue Wege in der Engagementförderung zu gehen, um möglichst viele Menschen für die Aufgaben und Herausforderungen im Vereinssport zu begeistern.

Aus diesem Grund nimmt sich der Landessportbund NRW diesem Thema an und ist am 05. Dezember 2017 offiziell mit der Staatssekretärin Andrea Milz und seinem Präsidenten Walter Schneeloch in die Initiative Ehrenamt 2018-2022 gestartet.“

Der Sportverband Detmold hofft, dass viele Sportvereine diese Angebote annehmen und mitarbeiten! Es geht um unseren ehrenamtlich organisierten Vereinssport und um die Zukunft der Vereine.

Norbert von Dahlen / Karl-Heinz Danger

LZ 28.3.18